nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt

FAQ zur ISO 9001:2015

Die Veröffentlichung der ISO 9001-Revision rückt immer näher und die Fragen rund um die Neuerungen nehmen zu. In unserem FAQ haben wir die häufigsten Fragen aus unserem Forum gebündelt und mit den Antworten unserer Experten für Sie zusammengestellt.

Mit der Revision der ISO 9001 wird die Normenkarte neu gezeichnet, Grenzen werden verschoben. Beispielsweise wurde die Struktur der Norm überarbeitet oder die Rolle der Geschäftsleitung neu definiert. Darüber hinaus gibt es zahlreiche Details, die Sie kennen sollten.

Frage 1: Was wird sich grundsätzlich mit der Revision der ISO 9001 im Jahr 2015 ändern?

Antwort: Die wesentlichen Änderungen sind:

  • Berücksichtigung der Stakeholder (Interessensgruppen): Durch die Berücksichtigung der Anforderungen der verschiedenen Interessensgruppen kann ein langfristiger und nachhaltiger Unternehmenserfolg erreicht werden. Dieser Punkt verkörpert die moderne Unternehmensführung und es handelt sich um einen typischen Punkt aus dem Total Quality Management (TQM).
  • Risikomanagement im Unternehmen: Risikomanagement wird an mehreren Stellen der Norm betont. Die Unternehmensführung muss künftig die Risiken analysieren und vorbeugende Maßnahmen ergreifen.
  • Prozessmanagement: Dieses wird in einem eigenen Kapitel beschrieben und somit deutlich aufgewertet. Die Änderungen betreffen vielfach Punkte, die zur Zeit in der Norm ISO 9004 thematisiert werden.

Frage 2: Wie berechnen sich die Übergangsfristen zur Rezertifizierung?

Antwort: Die Veröffentlichung der Norm ist für September 2015 geplant. Laut aktuellem Informationsstand wird eineinhalb Jahre nach Erscheinen kein Zertifikat mehr nach 9001:2008 neu ausgestellt. (also ab März 2017). Daher liegt es an der jeweiligen Unternehmensführung, sich den neuen Gegebenheiten schon anzupassen oder abzuwarten.

Etwa 6 Monate nach Einführung der ISO 9001:2015 ist es sinnvoll, alle Rezertifizierungen nach der neuen Norm anzugehen.

Frage 3: Was bedeutet "High-Level-Structure" im Zusammenhang mit der Revision?

Antwort: Der Normentwurf erhält eine neue Gliederung. Diese Gliederung soll in Zukunft auch bei anderen Managementnormen wie ISO 14001 verwendet werden. Dadurch soll die Integration der Normen als integriertes Managementsystem erleichtert werden.

So sieht die neue Gliederung aus:

  • Analyse des Umfelds des Unternehmens, der Prozesse und dem QM-System (Kap. 4).
  • Bestimmung von Leadership, Q-Politik und Klärung von Verantwortlichkeiten (Kap. 5).
  • Planung und Risiko- bzw. Chancenmanagement (Kap. 6).
  • Unterstützende Prozesse, Ressourcen, Menschen und Informationen (Kap. 7).
  • Kernprozesse mit Kundenbezug und Erstellung von Produkten und Dienstleistungen (Kap. 8).
  • Prozesse der Überprüfung und Messung (Kap. 9).
  • Verbesserung (Kap. 10)

Frage 4: Wie soll künftig dokumentiert werden – ein QM-Handbuch wird nicht mehr ausdrücklich gefordert?

Antwort: Ein Handbuch als solches wird nicht mehr gefordert (Stand: Committee Draft). Das hat aber keine großen Auswirkungen in der Praxis.

Die Norm sagt nach wie vor, dass man die entsprechenden Vorgaben schriftlich dokumentieren muss. Schon heute gibt es bei vielen Unternehmen kein Handbuch mehr in der klassischen Form, es ist meist eine Ansammlung von digitalen Dokumenten. Das alles wird als Handbuch bezeichnet.

In der neuen Norm fällt also lediglich der Begriff "Handbuch" weg. Sie können selbstverständlich auch weiterhin Ihr bestehendes QM-Handbuch verwenden bzw. aktualisieren. Sie müssen aber nicht. Die Norm wird an dieser Stelle offener.


Sie haben noch Fragen?

Haben Sie weitere Fragen zur ISO 9001:2015, dann stöbern Sie in unserem Forum. Zum Forum


Oder möchten Sie selbst eine Frage an unsere Experten stellen?


DIN EN ISO 9001:2015

Zum ISO 9001:2015 Special