nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
24.11.2011

Qualitätsdaten

Wäre da nicht die Werbung, die schnellsten Zugang zu jedermanns Geldbeutel sucht, ja dann wäre alles klar: Qualitätsdaten sind die im Zusammenhang mit der Qualität wichtigen Daten.

Ein Bekleidungshaus aber sagt: "Qualität zieht an", wer Seife herstellt, meint: "Die riecht nach Qualität", der Schnellimbiss erklärt: "Qualität sieht man nicht, aber man schmeckt sie!". An solche "Qualitätssprüche" gewöhnt sich der umworbene Käufer. Aber er sollte schon selber wissen, dass Qualität die Relation zwischen der Einzelforderung an ein Qualitätsmerkmal und dem bei diesem Merkmal festgestellten Messwert ist. Zwar untersuchen auch Testinstitute Waren für Verbraucher, aber sie liefern die "quality-related data" meist leise werbungsfrei.

Diese Qualitätsdaten sind "Daten über die Qualität von Einheiten, über die bei der Ermittlung der Qualität angewendeten Qualitätsprüfungen und über die dabei herrschenden Randbedingungen sowie ggf. über die jeweiligen Einzelforderungen an die Qualitätsmerkmale". Zu den Einheiten, die bezüglich ihrer Qualitätsdaten zu betrachten sind, gehören auch alle Tätigkeiten des Beschaffenheitsmanagements. Es heißt bisher noch "Qualitätsmanagement", obwohl es dabei – seit 2002 auch nach dem BGB – um die Beschaffenheit der Einheiten geht. Solche Tätigkeiten werden außer durch den Lieferanten zunehmend auch durch den Empfänger der Einheit ausgeführt, den Kunden. Das ist nicht nur bei der Einheitenart Dienstleistung generell so. Immer häufiger erhalten Kunden auch materielle Produkte unmontiert in Kartons im Laden. Dass für die Qualitätsdaten der fertigen Einheiten und der Montage der Lieferant die Verantwortung trägt, gilt wie bei Dienstleistungen, die der sie vervollständigenden Tätigkeiten des Kunden bedürfen, etwa durch Handhabung von Automaten in einer Wäscherei oder an Fahrkartenautomaten oder durch Unterschrift eines Vertrags nach dessen genauem Studium.

Wie gut jeder Kunde beraten ist, sich auch mit solchen Qualitätsdaten vertraut zu machen, das hat so mancher unter ihnen allerdings erst gemerkt, als er betrogen worden ist.

Walter Geiger
QZ 11/2007, S. 12

DNV GL Business Assurance [Anzeige]

Kostenloser Download

  • 5 Schritte zu einem nachhaltigen Prozessmanagement

  • Prozessreifegrad Assessments

  • Self-Assessment BPM

Jetzt kostenlos downloaden!