nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
21.11.2011

Homonyme und Synonyme

„Klassische“ Homonyme in Deutsch sind die Mutter (die jeder hat; und die im Maschinenbau) und das Knie (am Bein; und am Ofenrohr). Es geht also um Wörter, die unterschiedliche Bedeutungen haben. Gut bekannt ist die extrem häufige Homonymie der englischen Sprache, eine entscheidende Schwierigkeit bei der Übersetzung jeder ISO-Norm. Ein Beispiel ist „bear“, lange benutztes Verb in der Qualitätsdefinition. Es hat nach dem bekannten Webster's College Dictionary 25 Bedeutungen.

Homonyme sind nicht nur bei Übersetzungen problematisch. Im Deutschen überdeckt das Wort „Himmel“ z.B. „sky“ und „heaven“. Vergleichbare Probleme hat man mit „bestimmen“ (ermitteln oder festlegen?), mit „determination“ (ebenso) oder mit dem vielfachen Homonym Kontrolle („control“). Wichtig sind auch Teilhomonymien. Forderung bedeutet meist den Anspruch an eine Einheit, z.B. eine Spezifikation. Anforderung hingegen drückt das Verlangen aus, eine Einheit in Besitz zu bekommen, z.B. Geldmittel in einer staatlichen Bibliothek für Bücher. Für die Forderung wird aber auch gelegentlich das Wort „Anforderung“ benutzt, seltener umgekehrt.

Nicht weniger wichtig sind Synonymien. Dafür gibt es großvolumige Wörterbücher in allen Sprachen. Beispiele sind bei den geltenden Normen der DIN EN ISO 9000-Familie die Überschriften mit „Qualitätssicherung/QM-Darlegung“ oder in ISO 9000:2000 die leider weiterhin genormte Synonymie „Design“ und „Development“.

Erklärter Zweck der Normung auf allen Fachgebieten ist es, die Eindeutigkeit von Begriffen durch deren knappe Definition und eine einzige Benennung herzustellen. Nur dann haben die Fachleute die Möglichkeit, sich rationell weitgehend missverständnisfrei zu ihren Problemen zu verständigen. Zudem können sie auch Fachprobleme formulieren, bei denen der Werkstattslang versagt.

Walter Geiger
QZ 03/2000, S. 257

DNV GL Business Assurance [Anzeige]

Kostenloser Download

  • 5 Schritte zu einem nachhaltigen Prozessmanagement

  • Prozessreifegrad Assessments

  • Self-Assessment BPM

Jetzt kostenlos downloaden!