nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
18.11.2011

Ermittlung und Messung

Unerhört spannend ist es auch heute noch oft, etwas zu ermitteln: Man möchte wissen: Wie ist das nun wirklich? Oder in der nüchternen Sprache der Definitionen: „Tätigkeit, um den Wert (oder die Werte) eines oder mehrerer Merkmale einer Einheit herauszufinden“. Es kann sich um quantitative oder nichtquantitative (qualitative) Merkmale handeln. Wie viel Öl ist in der geologischen Schicht? Gibt es intelligente Wesen im Weltraum? Wie weit reicht die Strahlung von Radionukleiden abhängig von ihrer Zerfalls-Halbwertszeit? Wie streuen die Werte eines Qualitätsmerkmals in einer Serienfertigung? War es ein Seitensprung? Das alles ist Ermittlung. Englisch: determination. Ermittlung hat also stets ein wenig mit Erforschung zu tun (engl.: exploration). Weltweit ist Ermittlung Hauptgegenstand jeglicher Forschung, derzeit leider auch aktuell im Zusammenhang mit den schrecklichen Seuchen in der Landwirtschaft.

Wo man mit Messgeräten an die Ermittlung physikalischer Größen geht, also mit speziellen Ermittlungsverfahren, nennt man das „Messung“. Auch Messungen können höchst spannend sein. Oft sind sie allerdings reine Routine, z.B. die täglichen Messungen der Temperatur, des Luftdrucks, der Windgeschwindigkeit usw. Messung ist also ein Unterbegriff von Ermittlung. Ein besonderes Gebiet der Ermittlungs-Wissenschaft ist die Frage: Mit welchen Ermittlungsabweichungen muss man infolge der Ungenauigkeit der Ermittlungsmethoden rechnen? Oder in der Alltagssprache formuliert: Wie genau ist mein Ermittlungsergebnis? Inwieweit kann ich mich auf dessen Richtigkeit verlassen? Dazu gibt es internationale Normen riesigen Umfangs.

Eine ganz andere Frage ist die nach dem Ermittlungsergebnis bezüglich bestehender Forderungen an die Einheit. Die Tätigkeit mit dem Ziel der Beantwortung dieser Frage heißt „Prüfung“. Jeder kennt das von der Schule her.

Walter Geiger
QZ 04/2001, S. 390

DNV GL Business Assurance [Anzeige]

Kostenloser Download

  • 5 Schritte zu einem nachhaltigen Prozessmanagement

  • Prozessreifegrad Assessments

  • Self-Assessment BPM

Jetzt kostenlos downloaden!