nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
27.10.2011

DAkkS: Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH

Fast immer sind Namen für organisatorische Stellen ein Politikum. Beispielsweise gab es einen langen Streit, ob die für das Qualitätsmanagement zuständige Stelle den Namen „Qualitätsmanagement“ haben dürfe. Die Antwort lautet „Nein!“. Diese Benennung würde ein ständiges Durcheinander zwischen der Funktion und der Stelle erzeugen. Der Gesetzgeber war jetzt klüger: Die Stelle mit der Aufgabe Akkreditierung heißt „Akkreditierungsstelle“. Zudem unterstreicht der obige Name zugleich erkennbar, dass es fortan nur noch eine einzige Akkreditierungsstelle für Deutschland gibt. Die Handlungsvielfalt der bislang 20 staatlichen und privatrechtlichen Akkreditierungsstellen ist damit seit Jahresbeginn 2010 beendet.

Die Aufgaben und Tätigkeiten dieser Stelle ergeben sich aus dem Begriff Akkreditierung. Man findet ihn in DIN EN ISO/IEC 17000: „Akkreditierung = Bestätigung durch eine dritte Seite, die formal darlegt, dass eine (betrachtete) Konformitätsbewertungsstelle die Kompetenz besitzt, (benannte) Konformitätsbewertungsaufgaben durchzuführen“. Konformitätsbewertungsaufgaben bestehen in Prüflaboratorien, Kalibrierlaboratorien, medizinischen Laboratorien, in Stellen für die Verifizierung von DAkkS: Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH Produkten, Management oder Personen, weiter in Inspektionsstellen, bei Ringversuchsanbietern und auch bei Referenzmaterialienherstellern.

Für die Akkreditierungen der DAkkS entfallen frühere Einschränkungen. Die Akkreditierungen beziehen sich jetzt auf alle Bereiche der Wirtschaft und Verwaltung. Sie sind nicht mehr beschränkt auf den geregelten Bereich. Es geht um die Beschaffenheit aller materiellen und immateriellen oder aus beiden Komponenten kombinierten Einheiten. Die Konformität der Beschaffenheit aller dieser Einheiten kann uneingeschränkt Sache der Akkreditierung sein.

Die Einheit kann auch ein Tätigkeitsablauf sein. Nicht nur sicherheitsrelevante Forderungen sind Anliegen der Akkreditierung. Sie blickt auf die Beschaffenheiten aller Einheiten. Diese sind als „vereinbarte Beschaffenheit“ seit dem BGB 2002 von Bedeutung.

Walter Geiger
QZ 06/2010, S. 9

DNV GL Business Assurance [Anzeige]

Kostenloser Download

  • 5 Schritte zu einem nachhaltigen Prozessmanagement

  • Prozessreifegrad Assessments

  • Self-Assessment BPM

Jetzt kostenlos downloaden!