nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
29.04.2013

Dossier Soft Skills

© Fotolia

© Fotolia

Fachliche Qualifikationen schaffen das Fundament für eine erfolgreiche Berufsausübung. Doch den Ausschlag für berufliche Entwicklung und Karriere geben die weichen Faktoren oder Soft Skills – jene Eigenschaften und Fähigkeiten also, die sich zwar fordern, aber nicht ohne weiteres messen lassen. Dies gilt im besonderen Maße für das Qualitätsmanagement, dessen Berufsbilder sich in einem tiefgreifenden Wandel befinden.

In der QZ stellen wir in loser Folge Soft Skills vor, die heute und künftig im Qualitätsmanagement besonders gefragt sind.

18 Beiträge zum Thema Dossier Soft Skills
  • Neustart am Schreibtisch
    QZ 05/2013, Seite 162 - 163

    Neustart am Schreibtisch

    Übersicht ist notwendig – Kaizen im Büro eine Kunst

    Dreißig Prozent Produktivitätsreserve haben deutsche Büros – laut Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung,...   mehr

  • Wer beim Audit trotzdem lacht
    QZ 02/2013, Seite 72 - 73

    Wer beim Audit trotzdem lacht

    Scherzen kann jeder – Humor ist eine Kunst

    Kommunikativer soll der "neue Qualitätsmanager" sein, integrativer und souveräner. Humor, angemessen und wohldosiert, hilft dabei,...   mehr

  • Körpersprache kann man 
nicht fälschen
    QZ 12/2012, Seite 70 - 72

    Körpersprache kann man nicht fälschen

    Gestikulieren ist menschlich – passende Gesten sind eine Kunst

    Bis zu 95 Prozent unserer Glaubwürdigkeit macht die Körpersprache aus, also Gestik und Haltung. Und nur wer seinen Inhalten positiv...   mehr

  • Was hängen bleibt
    QZ 07/2012, Seite 72 - 74

    Was hängen bleibt

    Fakten behalten ist notwendig – effizientes Lernen eine Kunst

    Neu anzueignendes Wissen gibt es im Qualitätsmanagement reichlich und zuweilen mehr als genug. Beständig fordert Lernstoff die...   mehr

  • Dem Lächeln verpflichtet
    QZ 09/2011, Seite 87 - 89

    Dem Lächeln verpflichtet

    Freundlichkeit ist notwendig – Einfühlungsvermögen eine Kunst

    “Lächeln am Telefon, Lächeln im Service!” In vielen Service-Trainings wird diese Aufforderung gebetsmühlenartig wiederholt. Lächeln ist...   mehr

  • Selbstcoaching
    QZ 01/2010, Seite 70 - 71

    Selbstcoaching

    Druck im Beruf ist notwendig – ihn richtig zu bewältigen eine Kunst

    Kurz vor dem externen QM-Audit häufen sich Fragen und Auseinandersetzungen zur Erledigung offener Maßnahmen sowie einer sinnvollen...   mehr

  • Gereicht – nicht geschüttelt!
    QZ 11/2007, Seite 104 - 106

    Gereicht – nicht geschüttelt!

    Begrüssungen sind Alltag – korrekte Vorstellungen eine Kunst

    Wenn Sie einen sympathischen Eindruck hinterlassen wollen, entscheiden die ersten Augenblicke. Bei ersten Begegnungen beeindrucken nicht...   mehr

  • Kapitalanlage guter Ruf
    QZ 10/2007, Seite 96 - 98

    Kapitalanlage guter Ruf

    Reputation ist lebenswichtig – diese zu pflegen ist eine Kunst

    Im Beruf mehr noch als im Privatleben müssen Sie auf Ihre Reputation achten. Umgekehrt beschäftigen Sie sich als Verantwortlicher für...   mehr

  • Macht der Gefühle
    QZ 08/2007, Seite 68 - 70

    Macht der Gefühle

    Austausch ist notwendig – richtig kommunizieren eine Kunst

    Auch der Erfolg von QM-Projekten hängt wesentlich von einer gelungenen Kommunikation ab. Zeitdruck und andere Stressfaktoren führen häufig...   mehr

  • Veränderungsmüde?
    QZ 07/2007, Seite 78 - 80

    Veränderungsmüde?

    Wandel ist notwendig – Widerstände überwinden eine Kunst

    Veränderungen sind in modernen Organisationen an der Tagesordnung. Viele Mitarbeiter stimmen dem permanenten Wandel im Unternehmen rational...   mehr

  • Verhandlung auf Chinesisch
    QZ 12/2006, Seite 74 - 75

    Verhandlung auf Chinesisch

    Handeln ist notwendig – chinesisch verhandeln eine Kunst

    Undurchsichtige Taktiken, ständiges Austauschen der Verhandlungspartner, Spiel auf Zeit – das sind Praktiken, von denen deutsche Verhandler...   mehr

  • Q-Manager als Coach
    QZ 07/2006, Seite 73 - 75

    Q-Manager als Coach

    Mitarbeiter unterstützen ist notwendig – sie coachen eine Kunst

    Laut einer jüngeren DGQ-Studie nimmt die Bedeutung des Qualitätsmanagements zu. Gleichzeitig werden Qualitätsmanager von der...   mehr

  • "Wie?" – nicht "Warum?"
    QZ 05/2006, Seite 174 - 175

    "Wie?" – nicht "Warum?"

    Das Audit ist notwendig – damit Mehrwert schaffen eine Kunst

    In einer Arbeitswelt, die sich laufend verändert, ist die Lernfähigkeit von Unternehmen ein wesentlicher Erfolgsfaktor. Die Reflexion über...   mehr

  • Erst verstehen, dann urteilen
    QZ 09/2005, Seite 96 - 97

    Erst verstehen, dann urteilen

    Kritik ist notwendig — Kritikgespräche führen eine Kunst

    Als Qualitätsmanager müssen Sie immer wieder Mitarbeiter, Kollegen oder Lieferanten auf Vorfälle oder Missstände hinweisen, die nach...   mehr

  • Im Spannungsfeld
    QZ 06/2005, Seite 74 - 75

    Im Spannungsfeld

    Konflikte beilegen ist notwendig – sie vermeiden eine Kunst

    Als Qualitätsmanager arbeiten Sie mit allen Abteilungen und Bereichen Ihres Unternehmens zusammen. Ihr Ziel ist es, für die ständige...   mehr

  • Zur Selbstmotivation führen
    QZ 04/2005, Seite 170 - 171

    Zur Selbstmotivation führen

    Motivation ist Führungsaufgabe – Selbstmotivation eine Kunst

    Ein Mangel an Motivation ist wie ein Leck im Benzintank. Notwendige Antriebsenergie geht verloren, und es besteht die Gefahr, dass...   mehr

  • Überzeugend präsentieren
    QZ 02/2005, Seite 70 - 71

    Überzeugend präsentieren

    Überzeugen heisst Präsentieren – Präsentieren ist eine Kunst

    Als Qualitätsmanager kennen Sie die Situation: Sie stehen am Rednerpult, das Laptop ist aufgeklappt, der Beamer wirft Ihre erste Folie an...   mehr

  • Verhandeln unter Stress
    QZ 05/2004, Seite 180 - 181

    Verhandeln unter Stress

    Erfolg ist Verhandlungssache – Verhandeln eine Kunst

    Qualitätsmanager wissen: Zielführende Verhandlungen wollen gut vorbereitet sein. Und wer mit sehr unterschiedlichen Interessengruppen...   mehr

Hilfe

Haben Sie Fragen zur Onlinekennung und der freien Verfügbarkeit von Online-Fachbeiträgen, dann wenden Sie sich bitte per E-Mail an:
abo-service@hanser.de