nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
QZ 02/2011

Editorial

Transfer mit Pfiff

Das ist so eine Idee, auf die man erst mal kommen muss: Six Sigma auf den Arbeitsschutz anzuwenden …! Doch schaut man genauer hin, ist der Ansatz alles andere als an den Haaren herbeigezogen. Integrierte Managementsysteme leben ja von den Synergien zwischen Qualitätsmanagement, Umweltschutz und Arbeitsschutz. Und nachdem im Arbeitsschutz zwar eine kontinuierliche Verbesserung gefordert wird, die zugehörige Norm das Wie aber offenlässt, liegt es nahe, auf einen bewährten QM-Methodenbaukasten wie Six Sigma zurückzugreifen.

Dokument downloaden
Abonnement + Bestellung