nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
QZ 03/2019

Rückschau März 1994 und 1969

Jeden Monat blättert der QZ-Herausgeber in den Archivjahrgängen der QZ. Dabei findet er Kurioses und Bemerkenswertes aus fünf Jahrzehnten Qualitätsmanagement. Was war damals wichtig? Was hat sich verändert? Was hat sich bewährt? Lesen Sie auch den Kommentar des Herausgebers – und kommentieren Sie selbst auf qz-online.de und schildern Sie Ihre Erfahrungen.

Fehlerkultur verbessern mit Kaizen

März 1994

"Das Verhalten von Management und Mitarbeitern ist darauf auszurichten, Fehler zu vermeiden. Dafür ist ein Klima zu schaffen, in dem Probleme offen angesprochen, Meinungen frei geäußert und Problemursachen gemeinsam aus dem Weg geräumt werden. Kaizen bietet hierzu ein umfassendes Konzept an. Ganz besonders ist das Leistungspotenzial der Mitarbeiter für die Beseitigung von Problemen, Fehlern und Ursachen zu aktivieren. Voraussetzungen dafür sind Ertüchtigung der Mitarbeiter sowie Bereitstellung von Entscheidungsspielräumen, die eigenständiges Handeln ermöglichen."

Dr. H.J, Schmelzer: "Qualitätscontrolling in der Produktplanung und -entwicklung", QZ 3/1994, S. 260–267

Das sagt der Herausgeber dazu

Das Engagement von Management und Mitarbeitern ist für jede Organisation wesentliche Voraussetzung für den wirtschaftlich nachhaltigen Erfolg. Entscheidend hierfür ist allerdings ein Klima, das ein vorurteilsfreies Miteinander erlaubt, in dem die Meinung eines Jeden ernst genommen wird, Probleme aufgedeckt, Fehler rechtzeitig erkannt werden und zur Sprache kommen. Damit wird eine Fehlerkultur praktiziert, Entdeckung von Fehlern und nicht deren Vertuschung gepflegt. Qualitätsmethoden wie Kaizen, aber vor allem die Qualifikation der Beschäftigten helfen hierzu ganz entscheidend. Es ist immer wieder beeindruckend, welch überraschenden Beitrag Mitarbeiter leisten können, wenn sie denn dürfen!

Prof. Dr. Herbert Schnauber


Mehr Effizienz durch frühzeitige Zuverlässigkeitsprüfung

März 1969

"Die Vorteile einer frühzeitigen Zuverlässigkeitsprüfung sind überzeugend. Es werden versteckte Fehler, die zu Frühausfällen führen, aufgedeckt, darüber hinaus wird der tatsächliche Verlauf der Lebensdauerverteilung mit ihren Kenngrößen ermittelt. … Durch die frühzeitige Zuverlässigkeitsprüfung an Seriengeräten werden die Totzeiten im Qualitätsregelkreis wesentlich verkürzt, externe Mehrkosten ... eingespart und wichtige Daten für neue Konstruktionen gesammelt."

R. Düll: "Praktische Durchführung von Zuverlässigkeitsprüfungen", QZ 3/1969, S. 34–39

Das sagt der Herausgeber dazu

Es steht außer Frage, dass die Zuverlässigkeit von Produkten eine entscheidende Rolle für die nachhaltige Bindung der Kunden an die Lieferanten bedeutet. Diese Zuverlässigkeit rechtzeitig in die Produkte und Dienstleistungen einzubringen, stellt im Rahmen der jeweiligen Produktion und/oder Dienstleistung eine Notwendigkeit dar, die sowohl dem Produktionsfluss, dem Ablauf von Dienstleistungen und nicht zuletzt der Kosteneinsparung und damit der ununterbrochenen Wertschöpfung dient. Es kommt hinzu, dass wesentliche Erkenntnisse auf die Sicherung und Verbesserung der Konstruktion von Produkten und der Sicherstellung kunden-freundlicher Dienstleistungen rückwirken.

Prof. Dr. Herbert Schnauber

keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Hilfe

Haben Sie Fragen zur Onlinekennung und der freien Verfügbarkeit von Online-Fachbeiträgen, dann wenden Sie sich bitte per E-Mail an:
abo-service@hanser.de

Aktuelle Kommentare
Artikelsponsoring

Möchten Sie einen Fachbeitrag freischalten lassen, haben Sie Fragen oder wünschen Sie ein Angebot, dann wenden Sie sich bitte per E-Mail an:
petra.dregger@hanser.de