nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
QZ 01/2019

Ein Jahr der Organisationskultur?

Editorial

Fritz Taucher (© Hanser/Hadrian Zett)

Fritz Taucher (© Hanser/Hadrian Zett)

Zu Jahresbeginn haben wir für Sie einige Arbeiten zusammengestellt, die helfen können, sicherer mit den unternehmensorganisatorischen Säulen umzugehen, auf denen Wirksamkeit und Erfolg jeglichen Qualitätsmanagements ruhen. So liebäugeln und experimentieren derzeit viele Unternehmen mit agiler Unternehmensführung. Dabei stoßen sie häufig auf grundlegende Fragen. Für das Qualitätsmanagement essenziell ist die nach der Verträglichkeit von Agilität mit den Anforderungen von ISO 9001. Eine gemeinsame Forschungsarbeit der Hochschule Hannover und der DGQ hat die Frage im Detail untersucht und gibt eine agile Antwort: Agile Praktiken sind durchaus zertifizierungsfähig ausgestaltbar – man muss es nur tun (Seite 44) !

Ihre Wurzeln hat Agilität im Lean Management, dem vergleichsweise gut und lange etablierten modernen Managementansatz. Hier zeigt die Lean-Reifegrad-Studie 2018, dass trotz eines von Jahr zu Jahr steigenden Lean-Reifegrads der untersuchten Unternehmen die größte Herausforderung jene bleibt, die sich auch den Experimentatoren von Agilität stellt: der tiefgehende Wandel des Mindsets der Mitarbeiter und vor allem der Führungskräfte – und also ein Change der Organisationskultur (Seite 36) .

Agilität zieht ihre Attraktivität auch aus dem Umstand, dass sie besonderes Augenmerk auf den immer wichtigeren Wettbewerbsfaktor Innovationsfähigkeit richtet. Eine Studie zeigt nicht nur, dass und wie Innovation und Qualität sich ergänzen können, statt sich zu behindern – sie zeigt auch die Bedeutung der Unternehmenskultur als Erfolgsfaktor (Seite 40) .

Einen guten Start in ein Jahr der Organisationskultur wünscht Ihnen im Namen der QZ-Redaktion:

Fritz Taucher
fritz.taucher <AT> hanser.de

keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Hilfe

Haben Sie Fragen zur Onlinekennung und der freien Verfügbarkeit von Online-Fachbeiträgen, dann wenden Sie sich bitte per E-Mail an:
abo-service@hanser.de

Aktuelle Kommentare
Artikelsponsoring

Möchten Sie einen Fachbeitrag freischalten lassen, haben Sie Fragen oder wünschen Sie ein Angebot, dann wenden Sie sich bitte per E-Mail an:
petra.dregger@hanser.de