nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
QZ 06/2019

Kamera sticht Waage

Editorial

Foto: © Hanser/Hadrian Zett

Foto: © Hanser/Hadrian Zett

Wissen Sie, wie viel eine Kuh wiegt? Das zu bestimmen ist weniger trivial, als es klingt. Wer seine Rinder von der Weide auf die Waage führt, bekommt kein allzu verlässliches Ergebnis, denn das Gewicht von Kühen unterliegt starken Schwankungen – je nach Tagesform und der Anzahl der verzehrten Quadratmeter Wiese. Und wie sich auch viele von uns kurz vor dem Strandurlaub gerne vor Augen führen: Das Gewicht allein ist keine aussagekräftige Kennzahl für den Fitness-Zustand. Deshalb greift man in der Landwirtschaft auf 3D-Bildverarbeitungssysteme zurück, die anhand von markanten Referenzpunkten an der Kuh-Figur den exakten Body Con‧dition Score (BCS) der Rinder errechnen – das Pendant zum menschlichen Body-Mass-Index (BMI). Ob man auch Farbmesssysteme einsetzen könnte, um ein für alle Mal zu beweisen, dass Kühe nicht lila sind? Jedenfalls: Den Anwendungsmöglichkeiten der Bildverarbeitung sind quer durch die Branchen keine Grenzen gesetzt. Und wer sich in der Fertigungshalle heimischer fühlt als auf dem Bauernhof, findet im QZ-Special ab Seite 58 ausgewählte Neuheiten aus der Bildverarbeitung und der optischen Inspektion.

Regina Levenshtein
regina.levenshtein <AT> hanser.de

Dokument downloaden
PDF Download
QZ_2019_06_Editorial.pdf

pdf-Datei, 1 Seite, 0,2 MB

Hilfe

Haben Sie Fragen zur Onlinekennung und der freien Verfügbarkeit von Online-Fachbeiträgen, dann wenden Sie sich bitte per E-Mail an:
abo-service@hanser.de

Aktuelle Kommentare
Artikelsponsoring

Möchten Sie einen Fachbeitrag freischalten lassen, haben Sie Fragen oder wünschen Sie ein Angebot, dann wenden Sie sich bitte per E-Mail an:
petra.dregger@hanser.de