nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
QZ 07/2019

Hören, was nicht stimmt

Akustisches Sensorsystem mit kognitiver Signalanalyse

Hören, was nicht stimmt

An einem Klopfen, Quietschen oder Schleifen erkennen erfahrene Fachleute, wenn eine Maschine oder Anlage einen Defekt hat. Dieses subjektive Prüfverfahren stößt jedoch schnell an Grenzen. Zur objektiven Erkennung akustischer Auffälligkeiten haben Forscher am Fraunhofer IZFP ein intelligentes System entwickelt und bei einem Anwender getestet.

Daniel Groß, Matthias Heinrich, Ahmad Osman, Thomas Waschkies und Ziang Wei

Unternehmensinformation

Fraunhofer IZFP Inst. für Zerstörungsfreie Prüfverfahren

Campus E3 1
DE 66123 Saarbrücken
Tel.: 0681 9302-0
Fax: 0681 9302-5935

Hilfe

Haben Sie Fragen zur Onlinekennung und der freien Verfügbarkeit von Online-Fachbeiträgen, dann wenden Sie sich bitte per E-Mail an:
abo-service@hanser.de

Aktuelle Kommentare
Artikelsponsoring

Möchten Sie einen Fachbeitrag freischalten lassen, haben Sie Fragen oder wünschen Sie ein Angebot, dann wenden Sie sich bitte per E-Mail an:
petra.dregger@hanser.de