nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
QZ 02/2020

Editorial

Beständig ist nur der Wandel

Foto: © Hanser/Hadrian Zett

Foto: © Hanser/Hadrian Zett

Wir leben in bewegten Zeiten, aber die 2020er Jahre werden uns in jeder Hinsicht noch weiter beschleunigen. Die globale Gesellschaft steckt Ihre Ziele neu ab. So könnte das Einhalten von Klimazielen für produzierende Unternehmen in naher Zukunft wichtiger werden als das Erreichen von Geschäftsergebnissen. Allen voran die Autoindustrie muss sich den Forderungen nach immer geringeren Emissionen schon heute stellen und dazu ihre bewährten Geschäftsmodelle komplett überarbeiten. Digitale und analoge Technologien überholen sich selbst disruptiv und verschieben dabei die Grenzen des bislang Möglichen. Und wir? Ob als Individuen oder als Teil der Gesellschaft müssen wir Schritt halten mit dieser von uns selbst entfesselten Dynamik.

Wie aber gelingt uns dies am besten? Neue Arbeitsmodelle wie „Agile Working“ mögen dabei helfen, mit dem rasanten Wandel Schritt zu halten. Auch die Organisationsform eines Unternehmens spielt dabei eine Schlüsselrolle. Klassisch-hierarchische Strukturen weichen unter dem massiven Druck dieses Wandels auf, kollaborative Arbeitsformen nehmen Gestalt an. Doch eine alte Konstante wird die Arbeitswelt auch in Zukunft prägen: die Disziplin. Falls Sie in Ihrem Umfeld Disziplin vermissen, lesen Sie ab Seite 44, wie sie wiederhergestellt werden kann.

Eine interessante Lektüre wünscht Ihnen Ihr


Thomas Funck thomas.funck <AT> hanser.de

Dokument downloaden
PDF Download
QZ_2020_02_Editorial.pdf

pdf-Datei, 1 Seite, 0,5 MB

Hilfe

Haben Sie Fragen zur Onlinekennung und der freien Verfügbarkeit von Online-Fachbeiträgen, dann wenden Sie sich bitte per E-Mail an:
abo-service@hanser.de

Aktuelle Kommentare
Artikelsponsoring

Möchten Sie einen Fachbeitrag freischalten lassen, haben Sie Fragen oder wünschen Sie ein Angebot, dann wenden Sie sich bitte per E-Mail an:
petra.dregger@hanser.de