nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
Software - Workflow-Systeme

Voll digitales QM-System synchronisiert Workflow und Dataflow

Messbare Qualitätsverbesserungen lassen sich durch ein QM-System erreichen, das in den Prozess integriert ist.

Ein Baufinanzierungsanbieter digitalisierte sämtliche Back-Office-Prozesse und verschaffte so dem Prozesssystem eine robuste und effiziente Grundlage. Das digitale QM-System dient Mitarbeitern und Kunden gleichermaßen.

Fazit: Menschen im Mittelpunkt

Auch in einem voll digitalen Prozess- und QM-System baut die Dienstleistung auf den Menschen. Denn ohne motivierte Menschen funktionierte auch ein perfektes QM-System nicht. Neben den zu lösenden Aufgaben in der Informatik und dem Prozess-Reengineering wurde vor allem die Schaffung von Akzeptanz bei den Mitarbeitern groß geschrieben.

Qualitätsmanagement wurde dem Klischee gemäß zunächst als Bürokratie verstanden. Die systematische Integration der Mitarbeiter in die Systementwicklung sorgt aber nicht nur für die nötige Akzeptanz, sondern stellt auch den Unterschied zwischen der Euphorie über die Erstinstallation und dem Am-Leben-Erhalten des QM-Systems dar - inklusive der kontinuierlichen Verbesserung. Ziel ist nun die Ausdehnung des Systems in Richtung des EFQM-Modells für Excellence. Alle Stakeholder sollen in den Prozess integriert werden, um zu erreichen, wonach man streben sollte: Business Excellence.


Inhaltsverzeichnis

Marvin Emmerling, geb. 1975, ist gelernter Bankkaufmann und studierte an der FH Ludwigshafen Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Management und Controlling. Seine Ausbildung im Qualitätsmanagement begann er 1999 mit der Ausbildung zum DQG-Qualitätsbeauftragten und internen Auditor. 2001 baute er das Qualitätsmanagementsystem der Mannheimer Aareal Hypotheken-Vermittlungs GmbH, einem Unternehmen der Aareal-Bank AG, auf. Er absolvierte 2002 das Fernstudium Total Quality Management an der Universität Kaiserlautern und ist ausgebildeter TQM-Assessor. Heute arbeitet er im Bereich Planning und Development der Aareal HypothekenVermittlung als Quality-Manager.

Marvin Emmerling. Kunde und Unternehmen unter einem Dach. Voll digitales QM-System synchronisiert Workflow und Dataflow. In: QZ 02/2003, S. 128-131 .

DIN EN ISO 9001:2015

Zum ISO 9001:2015 Special

Prozesswelt

Serie zum Thema Prozesse, veröffentlicht von QM-Experten deutscher Unternehmen gemeinsam mit der N5 GmbH und der Fachzeitschrift QZ

Zur Prozesswelt