nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
Recht / Normen - QS-9000

QM-System QS-9000

Qualitätsmanagement für die Automobilbranche

Im Jahr 1988 wurde durch die Automobilfirmen Chrysler, Ford und General Motors eine „Supplier Quality Requirements Task Force (SQRTF) - Arbeitsgruppe für Lieferantenqualitätsforderungen“ ins Leben gerufen, die die unterschiedlichen Referenzhandbücher, Berichtsformulare und technischen Bezeichnungen dieser Unternehmen einander angleichen sollte. Das Ergebnis: Die QM-Norm QS-9000, der Vorläufer der heutigen ISO 9001:2015.

Umfassende Informationen zur aktuellen ISO 9001:2015 finden Sie in unserem Special .

Was war die QS-9000?

Ermuntert durch den Erfolg der durch diese Maßnahme auf fünf reduzierten und standardisierten Referenzhandbücher wurde im Dezember 1992 die Task Force beauftragt, die QM-Handbücher für Lieferanten und die Bewertungswerkzeuge zu vereinheitlichen. Die Gründe dafür lagen auf der Hand: Verschiedene Auditierungsweisen, unterschiedliche Forderungen an die Dokumentation, keine einheitlichen länder-, industrie und firmenübergreifenden Regeln und unterschiedliche Begriffsverwendungen machten den Lieferanten das Leben schwer. Bisher musste ein Zulieferant der US-amerikanischen Automobilhersteller die folgenden Forderungskataloge erfüllen:

  • „Supplier Quality Assurance Manual“ für Chrysler,
  • „Quality System Standard Q-101“ für Ford,
  • „Targets for Excellence“ für General Motors Nordamerika und „General Quality Standard for Purchased Materials“ für General Motors Europa.

Das Ergebnis war die im August 1994 erstmals veröffentlichte Richtlinie „QS-9000 - Quality System Requirements - Qualitätsmanagement-System-Forderungen“, welche die bisherigen Forderungskataloge ersetzt. Ein Lieferant für Chrysler, Ford und General Motors musste nun nur noch diese Richtlinie erfüllen. Sie enthielt spezifische Forderungen und Empfehlungen für die Entwicklung eines Qualitätsmanagement-Systems nach den Vorstellungen der drei US-amerikanischen Automobilhersteller und der Nutzfahrzeughersteller Freightliner, Mack Trucks, Navistar, PACCAR und Volvo GM, die sich an der Entwicklung der Richtlinie beteiligt haben.

Das Ziel der QS-9000 war es, Qualitätsmanagement-Systeme zu entwickeln, die kontinuierliche Verbesserung sicherzustellen, Fehlervermeidung zu fördern und Zuverlässigkeit und Prozessfähigkeit in der Wertschöpfungskette zu stärken.

Die zweite Auflage vom Februar 1995 weist Änderungen auf, die aufgrund von Empfehlungen der europäischen Tochtergesellschaften berücksichtigt wurden, um die Einführung in Europa zu erleichtern. Die Forderungen der drei Automobilhersteller können auf der Basis eines einzigen Audits und einer einzigen Zertifizierung nach QS-9000 durch eine akkreditierte Zertifizierungsgesellschaft erfüllt werden.

Die Änderungen der dritten Auflage, herausgegeben am 15. April 1998, betreffen vor allem die formale Gestaltung der QS-9000. Die branchenspezifischen Forderungen (ehemals Abschnitt II der QS-9000) werden mit den ISO 9001-basierten Forderungen (Abschnitt I der QS-9000) kombiniert. Die bis dato nicht numerierten Zusatzforderungen der Automobilindustrie innerhalb der ISO 9001-basierten Forderungen werden mit Nummern versehen. Inhaltliche Änderungen betreffen insbesondere die Elemente 4.9 „Prozesslenkung“ und 4.10 „Prüfungen“ und die Erweiterung des Glossars.

Alle Forderungen der QS-9000 sind in dem Qualitätsmanagement-System des Lieferanten zu berücksichtigen und in dem Lieferanten-Qualitätsmanagement-Handbuch zu beschreiben. Aus diesem Grund dient die QS-9000 als Basis für die Erstellung eines Qualitätsmanagements-Handbuches.

Lesen Sie auf der folgenden Seite, wer von der QS-9000 betroffen ist.


Inhaltsverzeichnis
Weiterführende Information
  • DIN EN ISO 9001:2015

    Welche Änderungen bringt die Normenrevision?

    Ohne die DIN EN ISO 9001 ist modernes Qualitätsmanagement kaum denkbar. Nun wird die Norm überarbeitet. Eine wesentliche Neuerung: QM wird zur Chefsache erklärt.   mehr

  • Recht / Normen - ISO 9001:2015

    Wissensmanagement für ISO 9001:2015

    Unternehmen, die sich nach ISO 9001:2015 zertifizieren lassen wollen, müssen ihr Wissen organisieren. Wissensbilanzen ermöglichen bereits nach wenigen Wochen Ergebnisse.   mehr

  • 25.01.2016

    Praxishandbuch ISO 9001:2015

    Umsetzungshilfe

    Das Buch stellt die seit September 2015 vorliegende Norm ISO 9001:2015 umfassend dar und erläutert die Neuerungen gegenüber der Vorgängerversion.   mehr

150 € Geschenkkarte gewinnen

Lösen Sie unser Adventsrätsel

Tagesgewinne und Gesamtverlosung

Zum Adventskalender

Fachbuch gewinnen

Quiz zu Six Sigma: Mitmachen und das Fachbuch "Null-Fehler-Management - Umsetzung von Six Sigma" gewinnen

Zum Quiz

Prozesswelt

Serie zum Thema Prozesse, veröffentlicht von QM-Experten deutscher Unternehmen gemeinsam mit der N5 GmbH und der Fachzeitschrift QZ

Zur Prozesswelt

In welcher Liga spielen Sie?

Wie gut kennen Sie sich im Qualitätsmanagement aus? Stellen Sie ihr Fachwissen auf den Prüfstand und finden Sie heraus, in welcher Liga Sie spielen.

Zum Quiz

DIN EN ISO 9001:2015

Zum ISO 9001:2015 Special