nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
Recht / Normen - Automotive SPICE

Automotive SPICE für Einsteiger - Prozesse bewerten und verbessern

Der Artikel schildert die aktuellen Herausforderungen in der Systementwicklung und erklärt, warum das Modell Automotive SPICE eine Möglichkeit bietet, Ihnen zu begegnen. Er beschreibt die Begrifflichkeiten des Modells im Detail und soll ein Grundverständnis des Modells und seiner Anwendung schaffen sowie den Nutzen des Modells in der Entwicklung softwarebasierter Systeme darstellen

Herausforderungen in der Anwendung von Automotive SPICE

Die erfolgreiche und nachhaltige Umsetzung von Prozess-Verbesserungsprojekten hängt von vielen Faktoren ab. Dabei ist es unerheblich, ob ein Unternehmen den Schwerpunkt auf Automotive SPICE oder andere Prozessmodelle legt. Drei Aspekte gehören zu den entscheidenden Einflussfaktoren:

Das Management des Unternehmens muss vom Verbesserungsvorhaben überzeugt sein und mit gutem Beispiel voran gehen („walk the talk“). Darüber hinaus ist es notwendig, dass die Führungskräfte Interesse an dem Projekt zeigen und sich beispielsweise regelmäßig über den Status informieren lassen. Hier muss die Initiative von der Managementebene ausgehen, damit die beteiligten Mitarbeiter die Gewissheit haben, dass ihre Arbeiten tatsächlich gewünscht und gesehen werden. Dazu gehört auch, dass das Unternehmen das Prozess-Verbesserungsprojekt als Organisationsveränderung begreift. Werden Prozesse eingeführt oder verändert, verändern sich die Organisation und manchmal auch die Kultur zumindest in dem betroffenen Unternehmensbereich.

An der Einführung von Automotive SPICE müssen neben den Qualitätsexperten auch Fachleute der jeweiligen Prozessgebiete beteiligt werden. Der Standard beschreibt nicht, WIE genau ein Prozess umzusetzen ist, sondern die Tätigkeiten, die zur Erfüllung der Prozessanforderungen durchgeführt werden sollen – also das WAS. Es ist also unerlässlich, Fachexperten einzubeziehen, da ansonsten Prozesse entstehen können, die zwar formal alle Anforderungen erfüllen, aber im Unternehmen nicht anwendbar sind, da sie an der Realität vorbei definiert wurden.

Bevor ein Prozess-Verbesserungsprojekt gestartet wird, sollte das Prozessmanagement etabliert sein. Hierbei geht es nicht darum, eine große Abteilung mit vielen Mitarbeitern zu gründen, sondern darum, einem strukturierten Vorgehen zur Gestaltung und Einführung von Prozessen zu folgen. Eine Prozesslandschaft besteht aus vielen einzelnen Elementen, die sich gegenseitig beeinflussen und zwischen denen an manchen Stellen auch Synergien nutzbar sind. Darüber hinaus sind, wie oben erwähnt, viele Personen an der Arbeit an Prozessen beteiligt. Um zu vermeiden, dass die verschiedenen Prozesse sich nicht mehr zu einem Gesamtbild zusammenfügen lassen, müssen Verantwortlichkeiten, Methoden und Ergebnisse abgestimmt sein. Hier können auch Prozessmanagement-Tools, wie z.B. Stages, unterstützen, die eine einheitliche Bearbeitung von Prozessen und deren Konsistenz gewährleisten. Darüber hinaus können diese Werkzeuge bei der Umsetzung in den jeweiligen Projekten helfen und überwachen, ob die von den Prozessen geforderten Ergebnisse im Projekt tatsächlich vorliegen.

Informationen zu Automotive SPICE

Das Modell Automotive SPICE ist kostenlos und kann über die Webseite https://www.automotivespice.com/ heruntergeladen werden. Dieses Dokument beinhaltet die reine Definition des Standards ohne weiterführende Erklärungen. Der VDA hat als unterstützende Literatur die sogenannten „VDA Automotive SPICE Guidelines“ herausgegeben. Das englischsprachige Werk beinhaltet vorgeschlagene Regeln zur Bewertung von Prozessen sowie erklärende Texte zum Verständnis der Anforderungen des Modells. Und natürlich bieten verschiedene Beratungsunternehmen, wie z.B. Method Park, Einführungskurse und Material zum Thema Automotive SPICE.


Inhaltsverzeichnis

Volker Lehmann

Method Park Holding AG
Wetterkreuz 19a
91058 Erlangen
volker.lehmann@methodpark.de
www.methodpark.de

Unternehmensinformation

Method Park Holding AG

Wetterkreuz 19a
DE 91058 Erlangen
Tel.: 09131 97206-0
Fax: 09131 97206-280

DIN EN ISO 9001:2015

Zum ISO 9001:2015 Special

Prozesswelt

Serie zum Thema Prozesse, veröffentlicht von QM-Experten deutscher Unternehmen gemeinsam mit der N5 GmbH und der Fachzeitschrift QZ

Zur Prozesswelt