nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
Methoden - Managementwerkzeuge

Managementwerkzeuge im Überblick

Methoden für die Problemlösung

Auszug aus
Philipp Theden, Hubertus Colsman

Qualitätstechniken

11/2013, 128 Seiten, € 7,99
ISBN: 978-3-446-43742-5
S. 41-43

Die in dieser Rubrik aufgeführten Managementwerkzeuge sind ein Bündel von Methoden, die einen Problemlösungsprozess durch die Veranschaulichung und Aufgliederung von Informationen unterstützen.

Im Gegensatz zu Qualitätswerkzeugen ist es das Ziel der Managementwerkzeuge, eine Menge von unübersehbaren Informationen vor allem verbaler Art zu ordnen. Dadurch finden die Managementwerkzeuge ihre Anwendung überwiegend bei Problemen in der Planungs- und Entwicklungsphase, wo noch kein Zahlenmaterial vorliegt. Sie unterstützen die Problemerkennung, das Finden, Ordnen und Bewerten von Lösungen sowie das Umsetzen der Maßnahmen (Bild 1).

Bild 1. Überblick über das Zusammenwirken der Managementwerkzeuge

In der Phase der Datenanalyse werden das Affinitätsdiagramm und das Relationendiagramm zur Veranschaulichung des vorliegenden Problems verwendet. Mit ihrer Hilfe werden Problemzusammenhänge verdeutlicht und weitere Untersuchungsschwerpunkte festgelegt.

In der anschließenden Phase der Lösungsfindung werden das Matrixdiagramm, das Baumdiagramm und das Portfolio zur Entwicklung neuer Lösungen benutzt. Mit ihnen lassen sich geeignete Mittel und Maßnahmen zur Problemlösung finden und auf ihre Zielausrichtung hin überprüfen.

In der Phase der Lösungsumsetzung wird mit dem Netzplan die Reihenfolge und Dauer der notwendigen Vorgänge festgelegt. Mit Hilfe des Problementscheidungsplans können schon im Voraus Gegenmaßnahmen für eventuell auftretende Schwierigkeiten ermittelt werden, die bei der Umsetzung auftreten können.

Die Managementwerkzeuge sind sowohl einzeln als auch in Kombination miteinander anzuwenden, da sie sinnvoll aufeinander aufbauen. Meistens werden sie innerhalb eines Teams eingesetzt, dessen vier bis sieben Mitglieder mit dem zu behandelnden Problem und den angewendeten Techniken vertraut sein müssen. Ein neutraler Moderator sollte die Teamsitzungen leiten.

Auszug aus
Philipp Theden, Hubertus Colsman

Qualitätstechniken

11/2013, 128 Seiten, € 7,99
ISBN: 978-3-446-43742-5
S. 41-43
Weiterführende Information
  • Methoden - Managementwerkzeuge

    Repertory Grid

    Eine Technik zur Erhebung impliziten Wissens

    Das Wissen der Mitarbeiter ist das Kapital eines Unternehmens. Doch oft tun sich gerade langjährige Mitarbeiter schwer, ihr Wissen zu artikulieren - so sehr haben sie es verinnerlicht. Repertory Grid ist eine Technik, Wissen strukturiert darzustellen.   mehr

  • Methoden - Managementwerkzeuge

    Relationendiagramm

    Beziehungen zwischen Aspekten untersuchen

    Mit einem Relationendiagramm werden die wichtigsten Ursachen und Wirkungen eines Problems deutlich. So geht's.   mehr

DIN EN ISO 9001:2015

Zum ISO 9001:2015 Special

Prozesswelt

Serie zum Thema Prozesse, veröffentlicht von QM-Experten deutscher Unternehmen gemeinsam mit der N5 GmbH und der Fachzeitschrift QZ

Zur Prozesswelt