nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
Messen und Prüfen - Prüfmittelmanagement

Prüfmittelmanagement und Kalibrierung (Teil 1)

Aufgaben eines Prüfmittelmanagementsystems

Das Ziel eines Prüfmittelmanagementsystems ist, die Qualität der Messungen an Produkten und Prozessen sicherzustellen. Dazu sind im Wesentlichen zwei Aufgaben zu beachten:

  1. Qualität der Messprozesse sicherstellen, d.h. wie gut die Durchführung der Messungen ist
  2. Qualität der Prüfmittel überwachen, d.h. wie gut die Prüfmittel für die Messaufgabe geeignet sind

Dieser Artikel befasst sich schwerpunktmäßig mit den Prüfmitteln.

Um die Qualität der Prüfmittel sicherzustellen, müssen

  • Prüfmittel eindeutig gekennzeichnet werden
  • Anforderungen an Prüfmittel definiert werden
  • Prüfmittel regelmäßig dahingehend überprüft werden, ob sie die definierten Anforderungen erfüllen, d.h. sie müssen regelmäßig kalibriert (und ggf. justiert werden)
  • Prüfmittel, die zur Kalibrierung benutzt werden, sich auf nationale oder internationale Normale zurückführen lassen (bzw. auf dokumentierte Kalibriergrundlagen, wenn keine solchen Normale existieren)
  • Prüfmittel so gehandhabt werden, dass deren Eigenschaften nicht beeinträchtigt werden

Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, muss ein Prüfmittelmanagementsystem eingeführt werden, das auch den weiteren betrieblichen Aufgaben gerecht wird.

Lesen Sie auf der folgenden Seite, was unter der Kalibrierung von Prüfmitteln zu verstehen ist.


Inhaltsverzeichnis
DIN EN ISO 9001:2015

Zum ISO 9001:2015 Special

Prozesswelt

Serie zum Thema Prozesse, veröffentlicht von QM-Experten deutscher Unternehmen gemeinsam mit der N5 GmbH und der Fachzeitschrift QZ

Zur Prozesswelt