nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
Kunden - Beschwerdemanagement

8D – Systematisch Probleme lösen

Vorgehen für professionelle und nachhaltige Problemlösung

Um die Problemlösungsarbeit zu unterstützen, empfiehlt sich die Einführung einer 8D-Roadmap als Leitfaden zur Problemlösung (Bild 1). Sie stellt die Struktur des Problemlösungsprozesses klar und übersichtlich dar. Zugeordnet zu den acht Schritten zeigt sie die Hauptaufgaben, häufig verwendete Werkzeuge und die erforderlichen Ergebnisse. Die Roadmap gibt dem Team Orientierung bei der Problemlösung. Durch die Standardisierung der Vorgehensweise soll sie das nachhaltige Lösen von Problemen zu einer Routineaufgabe im Unternehmen werden lassen.

Existiert in den Unternehmen kein solches Vorgehensmodell, dann wird bei der Problemlösung in der Regel unstrukturiert oder unvollständig vorgegangen.

Bild 1: 8D-Roadmap - © 2011 by Jung + Partner Management GmbH

8D-Formblatt

Sobald an der Problemlösung ein Team beteiligt ist, wird man die im Zuge der Teambesprechungen festgelegten Maßnahmen und die getroffenen Entscheidungen in einem Protokoll festhalten. Dazu ist ein strukturiertes 8D-Formular geeignet. Es orientiert sich an der 8D-Systematik und enthält vor allem den einzelnen Schritten zugeordnet Maßnahmen, Zuständigkeiten, Zieltermine und Erledigungstermine. Verweise auf weitere Unterlagen, wie z. B. Berichte zu Sortierprüfungen oder Versuchsberichte verknüpfen die vereinbarten Maßnahmen mit den konkreten Ergebnissen. Bild 2 zeigt den Aufbau eines solchen 8D-Formblattes. Die Inhalte sind bewusst auf die angeführten Elemente reduziert. Unternehmensspezifische Adaptierungen können zweckmäßig sein.

Bild 2: Beispiel 8D-Formblatt - © 2011 by Jung + Partner Management GmbH

Bild 2: Beispiel 8D-Formblatt - © 2011 by Jung + Partner Management GmbH


Inhaltsverzeichnis

Die Autoren dieses Beitrages:
Dipl.-Ing. Dr. Berndt Jung ist Geschäftsführer der Jung + Partner Management GmbH und Vorstand von StEP-Up – Unternehmensplattform zur Steigerung von Effektivität und Produktivität. http://www.j-p-management.com/
Dipl.-Ing. Stefan Schweißer ist Managing Partner bei Jung + Partner Management GmbH sowie Produktmanager für die Fachthemen „Werkzeuge zur Produkt- und Prozessoptimierung“ und „Six Sigma“.
Dipl.-Ing. Dr. Johann Wappis ist Vorstand von StEP-Up – Unternehmensplattform zur Steigerung von Effektivität und Produktivität, selbstständiger Trainer und Coach sowie Lektor an mehreren Hochschulen. www.step-up.at

Jung, B.; Schweißer, S., Wappis, J; (2017): 8D und 7STEP – Systematisch Probleme lösen. Hanser Verlag, München.

Weiterführende Information
  • DIN EN ISO 9001:2015

    Welche Änderungen bringt die Normenrevision?

    Ohne die DIN EN ISO 9001 ist modernes Qualitätsmanagement kaum denkbar. Nun wird die Norm überarbeitet. Eine wesentliche Neuerung: QM wird zur Chefsache erklärt.   mehr

  • Führung - Strategische Unternehmensführung

    Strategische Unternehmensführung braucht Qualitätsmanagement

    Ein Leitfaden zur Implementierung von QM im strategischen Management

    Strategisches Management hilft Unternehmen zum Erfolg, wenn es als tragende Säule ein Qualitätsmanagement beinhaltet. Acht Grundsätze helfen bei der Implementierung.   mehr

  • Kunden - Lieferantenmanagement

    Qualität im Lieferantenmanagement

    Supplier Quality Management

    Gute Lieferanten mit fehlerfreien Produkten unterstützen die Qualität der eigenen Produkte im Markt und verhindern finanzielle Schäden und...   mehr

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
DIN EN ISO 9001:2015

Zum ISO 9001:2015 Special

Prozesswelt

Serie zum Thema Prozesse, veröffentlicht von QM-Experten deutscher Unternehmen gemeinsam mit der N5 GmbH und der Fachzeitschrift QZ

Zur Prozesswelt