nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
Führung - Strategische Unternehmensführung

Strategische Unternehmensführung braucht Qualitätsmanagement

Ein Leitfaden zur Implementierung von QM im strategischen Management

Immer mehr Konsumenten entscheiden sich aufgrund seiner Qualität für ein Produkt. Wollen Unternehmen ihre Produkte erfolgreich auf dem Markt platzieren, muss Qualitätsmanagement Teil der Strategischen Unternehmensführung sein. Qualitätsmanagement garantiert zudem, dass Produkte stetig an die dynamischen, internationalen Marktspielregeln angepasst werden. Wie die Integration gelingen kann, wird hier beschrieben.

Qualitätsmanagement per se

Unter Qualitätsmanagement versteht man gelenkte, dokumentierte und jederzeit reproduzierbare Prozesse. Gemäß der DIN EN ISO 9000:2005 ist das Qualitätsmanagement ein geschlossener Kreislauf. Ausgangspunkt dieses Kreislaufs ist die Qualitätspolitik eines Unternehmens. Sie muss beim Festlegen der nachhaltigen Unternehmensziele durch die Unternehmensleitung mit einbezogen werden. Die Qualitätsziele wiederum werden bei der generellen Zielableitung auf der strategischen Unternehmensebene festgelegt. Qualitätsplanung, -lenkung und -sicherung sind auf der operativen Unternehmensebene angesiedelt. Als fester Bestandteil der gelenkten Unternehmensprozesse sichern sie gleichartige und reproduzierbare Qualitätsstandards. Ist das Qualitätsmanagement nachhaltig in einem Unternehmen verankert, wird dies in stetigen Qualitätsverbesserungen deutlich.

Drei Kernziele des Qualitätsmanagements

Das Qualitätsmanagement gehört zu den vier unternehmensstrategischen Kerndisziplinen und verfolgt drei Kernziele (Bild 1).

  1. Senkung potenzieller Kosten, die auf mangelhaft erstellte Produkte oder Dienstleistungen zurückzuführen sind. Dies erfolgt in Absprache und Abstimmung mit dem Risikomanager, um rechtliche Risiken (z. B. Produkthaftung und Produktsicherungsgesetz) einzudämmen.
  2. Die Reife einer Organisation spiegelt sich in der Tiefe der geregelten Prozesse wider. Dazu müssen ständige Verbesserungen (KVP) der Unternehmenskultur angehören. Allerdings nicht mit dem Ziel, die Dokumentation als Selbstzweck zu begreifen. Die geregelten Prozesse sollten jeden Einzel- oder Teilprozess sowie die gesamte Prozesskette reproduzierbar machen und unter gleichem Einsatz von Ressourcen die Qualität des Outputs steigern oder auf hohem Niveau sicherstellen. Voraussetzungen sind eine transparente Unternehmensstruktur, zufriedene Mitarbeiter und optimierte Kostenstrukturen.
  3. Steigerung der Kundenzufriedenheit und damit der eigenen Marktposition durch das von der Geschäftsleitung genutzte Managementsystem.
Bild 1. Magisches Viereck der unternehmensstrategischen Kerndisziplinen

Bild 1. Magisches Viereck der unternehmensstrategischen Kerndisziplinen


Inhaltsverzeichnis

Autor

Oliver Luser
Langjähriger Berater im Bereich BPM und QM (Zertifizierter Auditor und Zertifizierter Senior Projektmanager), Buchautor (iBook: Nachhaltigkeitsmanagement - Als Kernbestandteil der Unternehmensstrategie) und Gründer der Plattform „Nachhaltigkeits-Ideen-Fabrik".
Kontaktadresse: info <AT> nachhaltigkeits-ideen-fabrik.com

Literaturhinweis

TÜV SÜD Akademie GmbH: „Qualitätsmanagement - Normensammlung"; Beuth Verlag GmbH, 5. Auflage, 2013

Vogt, Ulrike: „Qualitätsmanagement – Begriffe und Definitionen“, TÜV SÜD Akademie GmbH, 10. Auflage, 2013
DIN EN ISO 9000:2005
DIN EN ISO 9004:2008

Luser, Oliver: "Nachhaltigkeitsmanagement - Als Kernbestandteil der ganzheitlichen Unternehmensstrategie", ISBN 978-3-00-048662-3, Erscheinungsjahr 10.2014

zusätzliche Links

Excellence-Handbuch „Grundlagen und Anwendung des EFQM Excellence Modells, Andre Moll, Gabrielle Kohler (Hrsg.), Symposion Verlag ISBN 978-3-863329-452-6, 1. Auflage 2013.

Weiterführende Information
  • Reichlich Luft 
nach oben
    QZ 05/2014, Seite 28 - 33

    Reichlich Luft nach oben

    Umsetzung der acht Qualitätsgrundsätze im Branchenvergleich

    Führende deutsche Industrieunternehmen setzen die Qualitätsgrundsätze der DIN EN ISO 9000:2005 nur ansatzweise um. Das und die einzelnen...   mehr

  • Dokumentation - Integriertes Management-System (IMS)

    PQM - Grundlage für ein Integriertes Managementsystem

    Das Prozessorientierte Qualitätsmanagement-System (PQM-System) eines Unternehmens dient als Instrument der erfolgreichen...   mehr

  • Führung - Six Sigma

    Six Sigma, Balanced Scorecard und EFQM-Modell kombinieren

    Managementkonzepte und Instrumente wirken zusammen

    Viele Unternehmen stellt sich die Frage, ob Six Sigma nur ein Schlagwort ist, oder ob es mehr bewirkt als Konzepte wie das EFQM-Modell oder...   mehr

  • Maßnahmen - Self-Assessment

    Selbstbewertung / Self-Assessment

    Bewertung von Geschäftsprozessen

    Selbstbewertung ist essenziell für eine kontinuierliche Verbesserung, doch es zählt nicht nur die Qualität des Produktes, sondern vor allem die der Prozesse.   mehr

DIN EN ISO 9001:2015

Zum ISO 9001:2015 Special

Prozesswelt

Serie zum Thema Prozesse, veröffentlicht von QM-Experten deutscher Unternehmen gemeinsam mit der N5 GmbH und der Fachzeitschrift QZ

Zur Prozesswelt