nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
Führung - Six Sigma

Quick Response Six Sigma (QR6S)

Fehlerursachen schnell erkennen und nachhaltig abstellen

Quick Response Six Sigma (QR6S) ist eine Kombination von verschiedenen Qualitätswerkzeugen, die in kürzester Zeit sowie standardisiert und systematisch Lösungen zum nachhaltigen Abstellen von Fehlern liefern. Das QR6S-Konzept greift dabei auf die Six-Sigma-Philosophie sowie den Quick Response Quality Control-Ansatz (QRQC) zurück.

Im Unterschied zu anderen Qualitätsverbesserungskonzepten liegt der Schwerpunkt beim QR6S-Konzept auf der Geschwindigkeit. Bereits nach 24 Stunden sind die ersten Beschreibungen und Voranalysen zum Qualitätsproblem definiert. Nach fünf Arbeitstagen gründlicher Analyse liegen die langfristigen Abstellmaßnahmen auf dem Tisch. Nach weiteren zehn Arbeitstagen gibt es erste Umsetzungserfolge und die Lessons Learned Card steht.

Warum ist es sinnvoll, dieses Konzept im Unternehmen umzusetzen?

QR6S unterstützt bei der Erreichung von Unternehmenszielen wie beispielsweise Verbesserung der Produkt- und Prozessqualität, Lernfähigkeit des Unternehmens, Erhöhung der Produktivität, Verbesserung der Kommunikation mit den Lieferanten. Ausgedrückt in Kennzahlen bilden die Unternehmensziele die Voraussetzung für eine zielorientierte Einführung und Anwendung des QR6S-Konzepts in Unternehmen.

In welchen Unternehmensbereichen kann das QR6S Konzept angewendet werden?

Ein Schwerpunkt liegt sicherlich in der Produktion. Aber auch in der Logistik, in der Lieferantenentwicklung, in der Produktentwicklung und in administrativen Prozessen hilft das QR6S-Konzept, Unternehmensziele zu erreichen.

Wo ist der Unterschied zwischen QR6S und Six Sigma?

Das QR6S-Konzept wird bei gelegentlichen, ungeplanten, unvorhersehbaren Abweichung von standardisierten Prozessen (sogenannte spezielle Ursachen) eingesetzt. Die Fehlerursache lässt sich üblicherweise auf einen Faktor als Hauptursache eingrenzen.

Im Gegensatz dazu werden Six-Sigma-Projekte bei einer häufigen Abweichung von Standards oder Kundenerwartungen gestartet. Die Ursachen sind oft vielfältiger (so genannte multifaktorielle oder allgemeine Ursachen). Deshalb wendet man im Six-Sigma-Projekt bei der Ursachenanalyse umfangreiche statistische Werkzeuge an, um Ursachen oder deren Kombinationen für Probleme zu entdecken und zu beheben. Im Gegensatz zu QR6S ist oft ein Projektteam erforderlich, das über mehrere Wochen den Prozess beobachtet, analysiert und systematisch verbessert (Prozess Re-Engineering).


Inhaltsverzeichnis

Claudia Lücke, Wabco University
Der Beitrag entstand in Folge eines Vortrags der Autorin beim DGQ-Regionalkreis Hannover.

Six Sigma+Lean Toolset: Mindset zur erfolgreichen Umsetzung von Verbesserungsprojekten, Stefan Lunau Hrsg., Renata Meran, 2014

Perfect, Quick Response Quality Control, Hakim Aoudia, Quintin Testa, 2011, S.7

Weiterführende Information
  • Six Sigma

    Mit Six Sigma lassen sich Prozesse beinahe fehlerfrei gestalten. Grundlage sind statistische Methoden. Ziel ist die Steigerung des Unternehmensgewinns durch Verbesserungen.   mehr

  • ©Hans-Rudolf Schulz – Management Circle

    Zauberformel Qualität 4.0

    Interview mit Prof. Dr.-Ing. Robert Schmitt, Leiter des Lehrstuhls für Fertigungsmesstechnik und Qualitätsmanagement am WZL der RWTH Aachen

      mehr

  • Führung - Six Sigma

    Die Farbpalette von Six Sigma

    Yellow, Green, Black und Master Belt

    Wie genau ist das Zertifizierungssystem um Six Sigma aufgebaut? Welche Zertifizierungen gibt es, was beinhalten sie und für wen sind sie geeignet? Lesen Sie hier die Antworten.   mehr

  • Führung - Six Sigma

    Die Welt von Six Sigma

    Flughäfen sind interessant. Menschen aus aller Welt drängen sich in den engen Korridoren der Abflugsteige und den etwas weiträumigeren...   mehr

DIN EN ISO 9001:2015

Zum ISO 9001:2015 Special

Prozesswelt

Serie zum Thema Prozesse, veröffentlicht von QM-Experten deutscher Unternehmen gemeinsam mit der N5 GmbH und der Fachzeitschrift QZ

Zur Prozesswelt