nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
01.01.2019 Anzeige

Status quo und Trends im Management von SOPs

Die DHC Business Solutions hat in einer Branchenumfrage die Trends der "digitalen Transformation" beim Qualitäts- und Compliance-Management analysiert. Befragt wurden Unternehmen aus den Life Sciences bzw. GxP-/FDA-regulierten Industrien. Das Interesse galt der Frage: Wie verändert sich das Management von wichtigen Dokumenten durch Digitalisierung? Und die Umfrage zeigt: Die Branchen sind im Umbruch.

Im "regulierten Umfeld" werden wichtige Anweisungen/Vorgaben für die Produktion, die Hygiene im Labor, die Abfüllung und Verpackung von Wirkstoffen etc. in gelenkten Dokumenten – v. a. in Standard Operating Procedures (SOPs) – festgehalten. Deren Inhalt und Gültigkeit sowie ihre Verteilung an die richtigen Personen im Unternehmen sind streng reguliert. Und da es sich oft um mehrere tausend solcher Dokumente handelt, ist ihre regelgerechte Verwaltung eine echte Herausforderung für Unternehmen. Engmaschigen Regulierungen unterliegen vor allem Unternehmen in den Life Sciences, der Pharmazeutischen Industrie, in der Medizintechnik und der Chemie; sie gelten aber auch für Unternehmen, die in der Kosmetik-, Heilmittel- und Nahrungsmittelproduktion tätig sind.

Die Umfrageergebnisse machen deutlich: Im Bereich Dokumentenmanagement sind in den kommenden Jahren einige bemerkenswerte Veränderungen zu erwarten. Automatisierung von Prozessen und Multimediatisierung von Dokumenten sind zwei der wesentlichen Trends. Daneben ist das Thema "Compliance Analytics" auf dem Vormarsch, also Kennzahlen und Leistungsindikatoren für das Management von Compliance und Qualität.

Das Whitepaper mit den Ergebnissen der Studie kann über das Media Center von DHC Business Solutions kostenfrei angefordert werden.

Dieses Whitepaper wird Ihnen von Dritten (Hersteller, Dienstleister etc.) kostenlos zur Verfügung gestellt.

Unternehmensinformation

DHC Business Solutions GmbH & Co. KG

Landwehrplatz 6 - 7
DE 66111 Saarbrücken
Tel.: 0681 93666-0
Fax: 0681 93666-33

Internet:www.dhc-vision.com
E-Mail: info <AT> dhc-vision.com