nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
04.08.2014

Geschäftsprozesse in echtes Kapital verwandeln

Wie sich die Prozessmodellierung als nachhaltige Investition optimal nutzen lässt

Nicht nur herkömmliche Bilanzposten wie Sachanlagen können wertvolles Kapital für Unternehmen bedeuten, auch Geschäftsprozesse stellen einen mindestens ebenso großen Geschäftswert dar. Oftmals können Prozesse mit ihren zugehörigen Wirkungsgraden einen wesentlichen Teil zum Wert eines Unternehmens beitragen. Daher sollten Unternehmen ihre Fähigkeiten zunächst an Hand eines Reifegradmodells bewerten und entscheiden, welches Ziel sie verfolgen, anstatt unüberlegt nach vorne zu preschen und irgendwelche Karten und Prozesse zu zeichnen. Allerdings passt nicht für alle nur ein einziger Ansatz. Jedes Unternehmen und jeder Geschäftsbereich verfolgt unterschiedliche Strategien und hat daher auch unterschiedliche Bedürfnisse. Entsprechend müssen also auch die Herangehensweisen sein. Wie aber soll man Geschäftsprozesse konkret erfassen, um damit wertvolle Einblicke in das operative Vorgehen des Unternehmens zu bekommen?

Das Whitepaper beschreibt die Unterschiede zwischen Prozesszeichnungen, -karten und -modellen und wägt deren langfristigen Vor- und Nachteile ab. Es plädiert für gute und logisch aufgebaute Prozessmodelle, die durch zusätzliche Daten ergänzt werden können. Somit lässt sich eine Vision und Klarheit erzielen für:

  • Corporate Governance
  • Compliance
  • Risikomanagement
  • Prozess-Performance
  • Verknüpfungen zur IT-Infrastruktur

Zu guter Letzt regt das Whitepaper dazu an, über die Vorteile externer Dienstleister nachzudenken. Diese können dabei helfen, Software-Lösungen zu implementieren, die nicht nur für den Moment passen, sondern gemeinsam mit dem Reifegrad des Unternehmens wachsen, so dass Nacharbeit und doppelte Arbeit vermieden werden können.

Dieses Whitepaper wird Ihnen von Dritten (Hersteller, Dienstleister etc.) kostenlos zur Verfügung gestellt.

Informationen zum Beitrag
Unternehmensinformation

iGrafx GmbH

Dr.-Johann-Heitzer-Str. 2
DE 85757 Karlsfeld
Tel.: 08131 3175-100
Fax: 08131 3175-101

Whitepaper einreichen
© ferkelraggae - Fotolia.com

Veröffentlichen Sie Ihre Whitepaper auf QZ-online.de und versorgen Sie Ihre Zielgruppe mit Wissen über Ihre Produkte.


E-Mail senden