nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
27.04.2006

Zusatz-Modul iQ-PAUF/CAD

Zeichnungsprüfung

Die AHP GmbH, Glücksburg, bietet mit dem neuen Zusatz-Modul iQ-PAUF/CAD für die Prüf- und Planungssoftware iQ-Basis eine vollständig neue Prüfung in der Zeichnung an. Einzelne Objekte können nun in der Zeichnung geprüft werden, etwa bei der Erstbemusterung. Dabei wird der Prüfplan aus der Zeichnung abgeleitet und Positionen werden zu den Bemaßungen in der Zeichnung ergänzt. Weil das Prüfen sprichwörtlich in der Zeichnung erfolgt, kann die durchgeprüfte Zeichnung mit dem Eintrag der Ergebnisse in die Zeichnung ausgeliefert werden. Als Zeichnungsformat wird IGES verwendet. Der Grafik-Treiber erlaubt den Eintrag zusätzlicher Informationen, den interaktiven Dialog zwischen der grafischen Oberfläche und den iQ-Basis-Modulen. Auch kann die Zeichnung bei Positionswechsel in der Prüfplanung oder während der Prüfung manuell oder automatisch verschoben oder gezoomt werden. Das Prüfergebnis wird im Prüfauftrag gespeichert und kann in üblicher Form weiterbearbeitet und ausgewertet werden. Verläuft eine Erstmusterprüfung negativ, so kann die Serienlieferung gesperrt werden. Dies ist auch in SAP R/3 MM möglich. In der Zeichnung wird das Ergebnis einer Prüfung zu jeder Messposition farblich gekennzeichnet.

Unternehmensinformation

AHP Gesellschaft für Informationsverarbeitung mbH

Holnisstr. 20
DE 24960 Glücksburg
Tel.: 04631 6170-0
Fax: 04631 6170-70

Internet:www.ahp-gmbh.de
E-Mail: info <AT> ahp-gmbh.de



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen