nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
28.04.2004

ZMG95 und AMAS

Wie eine Fernbedienung

Napfmessgerät. Das auf Grundlage des neuen Software-Konzepts AMAS (Advanced Measurement Application System) entwickelte Napfmessgerät ZMG95 von MFP, Wunstorf, mit Fernbedienungseigenschaften wird für die Vermessung von Tiefziehnäpfen und Rohdosen eingesetzt. Es besteht aus einem hochgenauen Positionierdrehtisch und einer Messeinheit für bis zu vier induktive Messaufnehmer. Die Messung erfolgt vollautomatisch, wobei der Messtaster an den Prüfling angestellt und zum Prüflingswechsel versenkt wird. Die Bestückung erfolgt immer in gleicher Drehtischposition, so dass eine Zuordnung der Messwerte zur Prüflingslage möglich ist.

Im Messgerät selbst laufen alle Echtzeitprozesse der Messung und des automatischen Prüfablaufs ab. Nicht echtzeitfähige Visualisierungs- und Auswertevorgänge sind laut Hersteller über Netzwerk auf ein getrenntes Notebook ausgelagert. Von diesem aus kann das Messgerät auch gesteuert werden und die Versuchsverwaltung erfolgen. Zum Messungsstart und für andere Steuerfunktionen befindet sich am Messgerät eine Taste, mit der es in verschiedene Zustände gefahren werden kann. Zustandsmeldungen und sonstige Mitteilungen erfolgen auf einem beleuchteten LC-Dis-play.

Die Versuchsauswertung bietet umfassende, nicht nur im Tiefziehbereich interessante Rechen- und Verwaltungsfunktionen. Durch die ausführliche Parameterbestimmung sind Rückschlüsse auf den Werkzeugverschleiß und die Qualität des verarbeiteten Tiefziehmaterials möglich.

Unternehmensinformation

MFP Messtechnik und Fertigungstechnologie GmbH

An der Corvinuskirche 24
DE 31515 Wunstorf
Tel.: 05031 13790
Fax: 05031 15687

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen