nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
27.04.2009

Zentrales Modul zur Prüfdatenerfassung Guardus MES

Vereinfachtes SPC-Verfahren

Zentrales Modul zur Prüfdatenerfassung Guardus MES

Zentrales Modul zur Prüfdatenerfassung Guardus MES

Neben den Prozesslösungen "Fehlersammelkarte in der Produktion" und "Stichprobenprüfung im Wareneingang" verfügt das zentrale Modul zur Prüfdatenerfassung Guardus MES von Guardus Solutions, Ulm, jetzt über ein vereinfachtes Verfahren zur statistischen Prozessregelung (SPC). Laut Hersteller bereitet die aktualisierte Version sämtliche relevanten Informationen für den Anwender maßgeschneidert auf und zeigt nur noch diejenigen Informationen und Arbeitsmasken an, die für die jeweilige Tätigkeit benötigt werden.

Mit dem SPC-Verfahren lassen sich beliebige Produkt- und Prozessprüfungen planen, durchführen und auswerten. Dazu gehören Wareneingangsprüfungen, Zwischen- und Endkontrollen, Laboruntersuchungen, In-Prozess-Kontrollen sowie regelbasierte Prüfungen. Alle SPC-Daten stehen in Echtzeit zur Verfügung – sowohl über die Qualitätsregelkarte und das Häufigkeitsdiagramm für variable Merkmale als auch über die Fehlerpareto-Analyse für attributive Parameter. Alle Bildschirmmasken sind auf den Arbeitsablauf der jeweiligen Produktionsmitarbeiter zugeschnitten. Funktionen, die bei der klassischen SPC-Prüfung nicht notwendig sind, wurden eliminiert.

Zum Erfassen der Ergebnisse sind verschiedenen Modi vorhanden. Bei variablen Merkmalen ist mindestens ein Messwert erforderlich. Für attributive Merkmale lassen sich die Informationen Fehlerzahl, Fehlerort sowie weitere Bemerkungen eingeben. Außerdem ist es möglich, Bilder, Anweisungen oder CAD-Zeichnungen zu hinterlegen.

Unternehmensinformation

Carl Zeiss MES Solutions GmbH

Postgasse 1
DE 89073 Ulm
Tel.: 0731 880177-0
Fax: 0731 880177-29

Internet:www.guardus-mes.de
E-Mail: info <AT> guardus.de


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen