nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
01.04.2004

X8050SI

Inlinefähig

X8050SI

X8050SI

Mit dem Inspektionssystem X8050SI hat Viscom, Hannover, ein universell einsetzbares, inlinefähiges vollautomatisches Röntgen-Inspektionssystem entwickelt, das jetzt mit optischer Prüftechnik aufgerüstet wurde. Die Anwender haben damit die Möglichkeit, das für ihre Applikation optimale Prüfverfahren auszuwählen. Das gilt für das gesamte Prüfspektrum – von der Leiterplatte über Baugruppen bis hin zu NDT-Applikationen. Vom manuellen Offline-Einsatz bis hin zur vollautomatischen Inline-Inspektion sind verschiedene Konstellationen möglich.

Das System kann mit zwei orthogonalen sowie einem geneigten Kameramodul ausgerüstet werden. Die Kameramodule sind damit zur vollständigen optischen Prüfung einsetzbar. Sie sind außerdem vorteilhaft für die automatische Referenzmarkenanalyse und zur optischen Positionierung der Röntgenprüffenster nutzbar. In allen Betriebsmodi (manuell, semiautomatisch, vollautomatisch) ist auch die Schrägdurchstrahlung (I.T.I.S ) von Objekten möglich.

Zusätzlich ist die 3D-Rekonstruktion und -Darstellung von Prüfobjekten mittels Tomosynthese möglich. Dieses Verfahren ermöglicht die 3D-Visualisierung von Objekten. Neben der räumlichen Zuordnung von Fehlern und Effekten können einzelne Schichten betrachtet werden. Auf Grund der guten Darstellung ist dies zur besseren Lokalisierung von Fehlern geeignet.

Mit Hilfe der Bedienoberfläche EasyPro wird auf Basis von CAD-Daten ein Prüfplan schnell und einfach erstellt. Fehlerbilder lassen sich am Reparaturplatz beurteilen. Gleichzeitig fließen die Ergebnisse in die Generierung von Statistikdaten ein.

Unternehmensinformation

Viscom AG Vision Technology

Carl-Buderus-Str. 9-15
DE 30455 Hannover
Tel.: 0511 94996-0
Fax: 0511 94996-900

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen