nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
01.06.2005

WTIG 14

Verschleißfrei prüfen

WTIG 14

WTIG 14

Das optische System WTIG 14 von Wente/ Thiedig, Braunschweig, erfasst das komplette Innengewinde samt Gewindeboden über die gesamte Gewindelänge, ohne in dieses einzutauchen. Dadurch soll – anders als bei nur schrägem Blick in die Gewindebohrung – kein Fehler unentdeckt bleiben. Laut Hersteller können so hohe Fördergeschwindigkeiten erreicht und die Anzahl an beweglichen Komponenten verringert werden.

Das System besteht aus einer intelligenten Kamera und einer auf das Innengewinde abgestimmten Optik und Beleuchtung. Optional kann ein VGA-Monitor direkt an das Kamerasystem angeschlossen werden. Über die digitalen Ein- und Ausgänge und die RS232-Schnittstelle kann das System einfach in vorhandene Steuerungsaufgaben mit eingebunden werden. Da auf der Kamera das Betriebssystem und die Auswerte-Software integriert sind, ist kein zusätzlicher Rechner notwendig.

Mit der Weitwinkeloptik und der für das jeweilige Innengewinde ausgewählten Beleuchtung kann eine große Anzahl von gängigen Innengewindegrößen standardmäßig kontrolliert werden.

Das Gewinde lässt sich komplett oder in einer variablen Anzahl von gleichmäßig über dem Gewinde verteilten Fenstern prüfen. Damit lässt sich das System nach Herstellerangaben an die aktuelle Prüfaufgabe optimal anpassen, um bei hinreichend großer Prüfsicherheit eine möglichst geringe Prüfzeit zu erreichen. Dies ist nur durch die komplette Gewindeerfassung möglich.

Bereits mit vier um 90Grad versetzten Fenstern im Gewindebereich und einem Fenster für den Gewindeboden (Defekte, Galvanisierungsfehler, Rost) erreicht man nach Herstellerangaben bei sehr kurzer Messzeit von typisch 100ms eine vollständige Prüfung auf Späne, Galvanisierungsfehler, fehlende Gewindegänge, Fehler im Gewindeeinlauf und verschlissene Gewindegänge. Bei weniger ausgedehnten Defekten (Riefen, Kerben, kleine Verunreinigungen etc.), die variabel in der Position sind, kann die Anzahl der Prüfbereiche erhöht bzw. bei höchster Anforderung auf den kompletten Gewindegang ausgedehnt werden.

Unternehmensinformation

WENTE/THIEDIG GmbH

Spechtweg 1
DE 38108 Braunschweig
Tel.: 0531 2351351
Fax: 0531 2351359

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen