nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
04.11.2002

WinCamD-IR

Digitales IR-Laseranalysesystem

WinCamD-IR

WinCamD-IR

Das IR-Messsystem für die Laserstrahlanalyse WinCamD-IR von Laser 2000 arbeitet mit einer digitalen Kamera mit 14Bit Auflösung. Damit ist es erstmals möglich, auch mit Flächensensoren (Kameras) eine Messgenauigkeit zu erreichen, die bisher Messsystemen mit Photodiodenzeilen oder Einzeldetektoren vorbehalten blieb.

Das Sytem verwendet eine Digital-Kamera, die mit einem neuen 1.4Megapixel-CCD-Sensor mit hohem Dynamikbereich und einem 14Bit-A/D-Wandler (Auflösung >16000 Amplitudenstufen) arbeitet. Die räumliche Auflösung liegt bei 1360x1024Pixeln. Eine IR-Beschichtung macht diese Kamera für 1450-1650nm empfindlich, lässt aber gleichzeitig auch das sichtbare Licht durch. Dadurch kann die Kamera sowohl Ziel- oder Justagelaser (typ. 633nm) wie auch die unsichtbaren IR-Laser aufnehmen. Dabei ist die Kamera lediglich 115x65x20mm groß.

Die Bilddaten werden direkt in digitaler Form an eine PCI-Einschubkarte übertragen, die unter Windows 98, 2000, NT oder XP arbeitet. Die Software wurde speziell für den Einsatz in der Messtechnik, Entwicklung, Fertigung, Qualitätssicherung und den Laserservice konzipiert und liefert u.a. die folgenden Messwerte: 2D- und 3D-Intensitätsverteilung und Profil (linear und logarithmisch), Durchmesser und variable Apertur, Leistung oder Energie und Schwerpunkt/Peak und Divergenzmessung. Weitere Merkmale sind eine automatische Trigger-Funktion für gepulste Ereignisse und eine externe Trigger-Möglichkeit.

Technische Details finden sich im neuen Katalog „Messtechnik Photonik 2002“, der kostenlos angefordert werden kann.

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen