nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
17.08.2015

Werkstückvermessungssystem Kenova measure line V9 mit Software Kone Premium von Kelch

In der Rotationsbewegung messen

Werkstückvermessungssystem Kenova measure line V9 (Foto: Kelch)

Das Werkstückvermessungssystem Kenova measure line V9 von Kelch, Weinstadt, ist mit der Software Kone Premium ausgestattet worden. Mit ihr soll der Anwender ohne besondere Programmierkenntnisse eigene Messprogramme erstellen können. Die Software unterstützt alle gängigen Kommunikationsprotokolle und Datenschnittstellen (Profibus, Profinet, Ethernet etc.) zur Integration in übergeordnete Systeme wie z. B. SPS. Dadurch werden vielfältige kundenspezifische Applikationen ermöglicht, erklärt das Unternehmen.

Das System misst rotationssymmetrische Teile in der rotierenden Bewegung. Ringe, Wellen und Kegel etc. können bis zu einem Durchmesser von 1000 mm und einem Gewicht von bis zu 150 kg in der Rotation vermessen werden. Kundenspezifische Lösungen für weitere Werkstückgeometrien können nach Firmenangaben ebenfalls realisiert werden. Ein Messlauf dauert in der Regel etwa zwanzig Sekunden, kann aber auch auf bis zu einer Sekunde verringert werden. Dabei werden 60 Bilder pro Sekunde aufgezeichnet und gleichzeitig ausgewertet. Das Gerät kann zusätzlich zu der serientypischen CCD-Kamera mit einem Lasertriangulationssensor ausgestattet werden, der komplexe Messvorgänge ermöglichen soll. Mit dieser Lasertechnik sollen sich auch komplexere Teile mit Geometrien in dreidimensionaler Struktur messen lassen. In das System können auch weitere vielfältige signalgebende Sensoren, wie z. B. weißlichtchromatografische Sensoren, integriert werden.

Mithilfe der Software soll sich das System in einen automatisierten Prozess, bei dem Roboter das Messsystem bestücken können, integrieren lassen. Die Messdaten werden selbstständig erfasst und weitergeleitet, sodass bei einer Überschreitung der Toleranzen die Einstellungen der vorgelagerten Fertigungsmaschine automatisch korrigiert werden können.

Das Gerät soll sich leicht und intuitiv bedienen lassen. Toleranz- und Eingriffsgrenzen werden auf einem Bildschirm farbig dargestellt. Zusätzlich kann ein entsprechendes Protokoll erstellt und ausgedruckt werden. Eine automatische Weiterleitung der Messwerte an das computergestützte Qualitätsmanagementsystem ist möglich.

Durch die Verwendung von Mineralguss als Werkstoff für den Grundkörper hat das Gerät bessere physikalische Eigenschaften, beschreibt der Hersteller. Die erhöhte Vibrationsdämpfung soll vor störenden Einflüssen aus Produktionshallen schützen. Die größere thermische Trägheit soll Ungenauigkeiten durch Temperaturschwankungen vemeiden.

Das bei der Herstellung eingesetzte Kaltgussverfahren spart nach Firmenangaben rund 40 Prozent Energie ein im Vergleich zu den herkömmlichen Verfahren Alu- und Grauguss.

Kelch GmbH
www.kelch.de

Unternehmensinformation

Kelch GmbH

Werkstraße 30
DE 71384 Weinstadt
Tel.: 07151 20522-0
Fax: 07151 20522-11

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen