nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
26.02.2013

Warmeinbettpresse SimpliMet XPS 1

Schnelle Kunststoffeinbettung von Metallproben

Warmeinbettpresse SimpliMet XPS 1

Für eine optimale metallografische Probenpräparation empfiehlt es sich, insbesondere wärmebehandelte Proben oder solche mit Beschichtungen in Kunststoff einzubetten. Die Proben lassen sich dadurch besser handhaben, gleichzeitig bleiben die Kanten der eingebetteten Probe beim Schleifen und Polieren plan und randscharf. Beim Warmeinbetten werden die Proben unter Druck und Temperatur mit dem Kunststoff umschlossen.

Da dieser Prozess energieintensiv ist, wurden bei der Warmeinbettpresse SimpliMet XPS1 von ITW, Düsseldorf, die Einbettformen für kurze Heiz- und Kühlzeiten ausgelegt. Beispielsweise sind 30-mm-Einbettungen in 5  min erledigt. Im Rahmen der einfachen Bedienung wird die Presse bestückt, die Pressform mit einer Hand verschlossen und der Einbettvorgang gestartet. Die geeigneten Einbettparameter sind werkseitig vorgegeben, um reproduzierbare Ergebnisse zu erzielen. Sie lassen sich aber auch gemäß den eigenen Erfah­rungswerten festlegen und dann sperren, um ein versehentliches Verstellen zu verhindern.

Nach dem Aufheizen der Einbettform wird der Kühlprozess automatisch eingeleitet. Dabei wird die Temperatur der Pressform überwacht und der Kühlvorgang automatisch abgeschaltet, sobald die Probe handwarm entnommen werden kann. Dieses intelligente Kühlsystem spart Kühlwasser. Um bei der Verwendung transparenter Einbettmittel den sogenannten Wattebauscheffekt zu vermeiden, lässt sich auf Knopfdruck ein langsames Abkühlen mit geringem Wasserdurchfluss wählen.

Die Einbettpresse ist in einem schlanken, kompakten Gehäuse untergebracht, sodass zwei oder mehr Einbettpressen nebeneinander aufgestellt werden können. Das Einfüllen des Einbettmittels wird durch die konische Form der Pressformöffnung erleichtert. Ein optionaler Unterstempel mit abgeschrägten Kanten erzeugt Einbettungen, die auf der zu schleifenden Fläche bereits abgerundete Kanten haben.

ITW Test & Measurement GmbH
www.buehler-met.de
Halle 1, Stand 1522

Unternehmensinformation

ITW Test & Measurement GmbH

In der Steele 2
DE 40599 Düsseldorf
Tel.: 0211 974100

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen