nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
03.12.2007

Wärmebildkamera in drei Varianten

Kleinste Temperaturunterschiede werden sichtbar

Wärmebildkamera in drei Varianten

Wärmebildkamera in drei Varianten

Seit Ende November ist die erste Wärmebildkamera von testo, Lenzkirch, lieferbar. Mit dieser Neuentwicklung betritt das Unternehmen einen Markt, in dem es bisher nicht präsent war. "Die Kamera hat ein gutes Preis/Leistungs-Verhältnis, wir wollen uns jedoch nicht mit den billigsten Anbietern messen", sagt Daniel Auer, Leiter der Produktgruppe Infrarotmesstechnik.

Die Wärmebildkamera 880 ist in drei Varianten erhältlich. Die testo 880-1 ist das Einsteigergerät zur schnellen Fehlersuche und zur Qualitätssicherung. Version 880-2 bietet als professionelle Wärmebildkamera umfassende Analysefunktionen und ist durch ein Teleobjektiv erweiterbar. Das Experten-Modell 880-3 eignet sich zur Komplettanalyse und für Echtbilddokumentationen von Gebäuden, elektrischen Systemen und Maschinen.

Die Kamera zeichnet sich laut Hersteller durch eine hohe Bildqualität aus. Diese soll mit etwa 20 000 Messwerten und 160x120 Pixeln interpoliert auf 320x240 Pixel zuverlässige Diagnosen auf einem 3,5"-Display ermöglichen. Der Bildschirm wird voll ausgefüllt, ohne Einschränkung durch Menüflächen. Auch kleinste Temperaturunterschiede werden laut Hersteller durch ein 32°-Standard-Weitwinkelobjektiv mit F1-Germanium-Optik sichtbar.

Die Elektronik zur optimalen Ausnutzung des Detektors und die thermische Auflösung NETD von < 0,1 °C sollen gestochen scharfe Bilder mit hoher Messqualität liefern. Die Scharfstellung erfolgt manuell, der Mindest-Fokussierabstand bei kleinen Objekten beträgt 10cm.

Ab Version 2 kann das Weitwinkelobjektiv gegen ein 12°-Teleobjektiv getauscht werden, um die Kamera an unterschiedliche Größen und Entfernungen von Messobjekten anzupassen. In rauer Umgebung bewahrt ein IR-Schutzglas aus Germanium (Versionen 2 und 3) das Objektiv vor Staub und Kratzern.

In Modell 3 ist zusätzlich eine Digitalkamera eingebaut, welche die Aufzeichnung von Realbildern erlaubt. Verknüpft durch eine Bild-in-Bild-Funktion soll so die schnelle, sichere und einfache Dokumentation erleichtert werden. Außerdem lässt sich die Oberflächenfeuchte über dynamische Feuchtemessungen darstellen (Versionen 2 und 3) und der Parameter zur schnellen Lokalisierung schimmelgefährdeter Stellen berechnen. In Modell 3 ist mit einem angeschlossenen Funk-Feuchtefühler die Echtzeit-Feuchtemessung möglich.

Die Bedienung ist laut testo von jedermann in fünf Minuten erlernbar. Zur einfacheren Handhabung gibt es eine Einhandbedienung mit dynamischem Motorfokus und einen Fünf-Wege-Joystick zur Navigation durch Menü und Bildgalerie. Zwei programmierbare Kurzwahltasten dienen dem schnellen Zugriff auf wichtige Funktionen. Die Bilder können direkt an der Kamera oder am PC über eine mitgelieferte Software verwaltet werden.

Unternehmensinformation

Testo SE & Co. KGaA

Testo-Straße 1
DE 79853 Lenzkirch
Tel.: 07653 681-700
Fax: 07653 681-701

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen