nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
23.12.2015

Vorschubgerät Marsurf GD 26 von Mahr

Strecke präzise abtasten

Ein Messplatz in Kombination mit einem Vorschubgerät erlaubt vielfältige Messungen an Oberflächen.

Vorschubgerät Marsurf GD 26 (Foto: Mahr)

Mit dem Vorschubgerät Marsurf GD 26 von Mahr, Göttingen, sollen sich Rauheit und Welligkeit an Teilen präzise prüfen lassen. In Kombination mit dem Messplatz Marsurf XR 1 bieten sich laut Hersteller zahlreiche Möglichkeiten der Oberflächenmessung. Bereits in der Grundversion sollen mehr als 80 Kennwerte für R-, P- und W-Profile gemäß aktueller ISO/JIS oder MOTIF (ISO 12085) bestimmt werden können. Neben der gezielten Einstellung der Cut-off-Wellenlänge und der Taststrecke gemäß Zeichnungseintragung lassen sich diese Parameter auch automatisch und gleichzeitig normgerecht wählen. Dies soll Messungen insbesondere im Falle fehlender Zeichnungseintragungen vereinfachen. Außerdem wird dadurch der Einfluss des Bedieners reduziert und die Messsicherheit erhöht. Für den individuellen Anwendungsfall sind nach Unternehmensangaben zahlreiche Messplatzkonfigurationen möglich.

Das Vorschubgerät beschleunigt und vereinfacht die Prüfung der Werkstücke durch motorische Tasterabsenkung, Freiabtastung mit hochpräzisem Tastsystem und einen schnellen Wechsel des Tastarms durch die magnetische Halterung. Die Antastung erfolgt automatisch, und stationäre und mobile Messungen sollen bei lageunabhängiger Ausrichtung des Vorschubgeräts durchgeführt werden können. Aufgrund des robusten Metallgehäuses soll das Gerät für den fertigungsnahen Einsatz infrage kommen. Weitere Vorschubgeräte können mittels Bluetooth- oder Kabelverbindung mit der Auswerteeinheit verbunden werden. Messungen können sowohl horizontal, vertikal als auch kopfüber erfolgen. Die Handhabung wird vom Hersteller als einfach und flexibel beschrieben, und der Nutzer soll selbstständig im Lernverfahren neue Messprogramme erstellen können.

Alleinstellungsmerkmal: Auswertemethode

Da das Gerät einen internen Maßstab für die x-Achse verwendet, soll es sich auch für Konturmessungen einsetzen lassen. Die x-Achse soll sowohl exakte Konturenmessungen wie auch eine reproduzierbare Positionierung erlauben. Die Rauheitsauswertung in der Basisauswertung Kontur ist nun auch möglich. Diese Auswertemethode sei einzigartig in dieser Geräteklasse. Sie ermöglicht die gezielte Auswertung nach einer Messung, wobei innerhalb der Gesamtmessstrecke in unterschiedlichen Bereichen Rauheiten gemessen werden können. Die dabei erfasste Kontur kann für Messungen wie auch zur Orientierung verwendet werden, beschreibt das Unternehmen weiter.

Mahr GmbH Göttingen
www.mahr.de

Unternehmensinformation

Mahr GmbH Göttingen

Carl-Mahr-Str. 1
DE 37073 Göttingen
Tel.: 0551 7073-0
Fax: 0551 7073-435

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen