nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
03.09.2009

Vollautomatisches Röntgenprüfsystem Y.MU 59

Aller guten Dinge sind drei

Das vollautomatische Röntgenprüfsystem Y.MU 59 von Yxlon, Hamburg, ist für die Serienprüfung von Gussteilen konzipiert. Laut Hersteller erreicht es durch zwei gleichzeitig arbeitende Standard-Roboter größte Prüfgeschwindigkeit bei hundertprozentiger Fehlererkennung.

Die herstellereigene Software Y.PXV 5000 übernimmt die vollautomatische Systemsteuerung und Beurteilung der Prüfteile. Fehlerhafte Teile werden automatisch erkannt, beurteilt, markiert und aussortiert.

Das aktuelle Release 3.8 besteht aus drei Softwaremodulen, die auch einzeln betrieben werden können. Das Steuerungsmodul unterstützt verschiedene SPS-Varianten. Die Bedienung kann im manuellen Modus über die von der Robotersteuerung unabhängigen Joysticks erfolgen.

Für die Auswertung mit der 16-bit-Bildverarbeitung stehen Multi-Gain-korrigierte Bilder zur Verfügung, die eine hohe Bildqualität garantieren. Mit dem Softwaremodul Automatic Detector Characteristic Adjustment können die Bilddaten bei einem Detektorwechsel kalibriert werden. Eine erneutes Einstellen der automatischen Bildverarbeitung ist nicht notwendig, wodurch laut Hersteller ein zeitaufwendiges Überarbeiten der Prüfprogramme entfällt und Stillstandszeiten minimiert werden. Die Bildverarbeitungsroutinen beinhalten die Oxyderkennung sowie die Fehlertiefenanalyse in Strahlrichtung. Die Fehlertiefenanalyse wird mit dem Prüfteil und den bei der Prüfung verwendeten Strahlenparametern schnell und genau kalibriert.

Das Statistik-&-Tool-Paket enthält alle Werkzeuge, um Pseudodetektionen und deren Ursache zu identifizieren. Anschließend können mit ihnen Maßnahmen eingeleitet werden, die die Pseudofehlerrate schnell und nachhaltig verringern. Die Statistik-Funktionen ermöglichen zudem die Übertragung der Daten in externe Datenbanken sowie eine zentrale oder dezentrale Prozessüberwachung.

Haupteinsatzgebiete finden sich in der Automobilindustrie und bei deren Zulieferern.

Unternehmensinformation

YXLON International GmbH

Essener Bogen 15
DE 22419 Hamburg
Tel.: 040 52729-0
Fax: 040 52729-170

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen