nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
07.10.2003

Vision Sensor Simatic VS 120

Optische Objektprüfung

Vision Sensor Simatic VS 120

Vision Sensor Simatic VS 120

Siemens Automation and Drives (A&D) erweitert mit dem Vision Sensor Simatic VS 120 seine VS-100-Produktreihe um einen einfach zu bedienenden Bildverarbeitungssensor. Er ist speziell auf die optische Objektprüfung von Kleinteilen zugeschnitten – etwa Schrauben, Bolzen, Spritzgussteile, aber auch Lebensmittel. Der Sensor eignet sich besonders für die Teilezuführung an Schwingförderern, Förderbändern, Werkstückträgern, Umlaufsystemen und Greifereinheiten sowie zur Qualifizierung von Mustern, zum Beispiel Logos.

Der Vision Sensor ist die Auflicht-Variante des bereits verfügbaren Modells VS 110, das mit Durchlicht arbeitet und das Prüfobjekt zwischen Lichtquelle und Kamera erfasst. Im Unterschied dazu kommt beim VS 120 die Lichtquelle im Idealfall aus Richtung der Kamera.

Der neue Vision Sensor prüft, ob es sich um das korrekte Teil handelt, dieses unversehrt ist und in welcher Position sich das Teil befindet. Die erkannte Lage in Position und Drehlage wird als x/y-Koordinate und Drehwinkel ausgegeben und gegebenenfalls per integrierter Profibus-Schnittstelle an ein übergeordnetes Automatisierungssystem übertragen.

Das Komplettpaket besteht aus dem Sensor in Schutzart IP65, dem Auswertegerät und der Beleuchtung sowie allen notwendigen Kabeln. Es steht in zwei Varianten für unterschiedliche Objektgrößen zur Verfügung. Der Vision Sensor kann ohne spezielles Bildverarbeitungswissen in Betrieb genommen werden.

Unternehmensinformation

Siemens Business Services, Infoservices Stichwort "AD"

Fax: 0911 9783321

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen