nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
13.03.2017

Videomesssystem Premium von Marcel Aubert, Vertrieb Messwelk

Ablauf wird automatisch programmiert

Anwender können das Video-Messsystem eines Schweizer Herstellers mit einer Digitalkamera kombinieren. Das ermöglicht schnelle und differenzierte Messungen.

Videomesssystem Premium von Marcel Aubert, (© Messwelk)

Marcel Aubert hat das Videomesssystem Premium auf den Markt gebracht. Das von Messwelk, Kleinostheim, vertriebene System weist eine kompakte Bauweise auf und ist mit integriertem Kabel, Beleuchtung und Steuerung sowie einer aktuellen Bildanalysesoftware ausgestattet. Damit sollen in Kombination mit einer Digitalkamera differenzierte Messmöglichkeiten bestehen, deren Handhabung durch einen Touchscreen vereinfacht werden.

Das Messsystem ist mit drei verschiedenen Kreuztischen mit maximalen Messbereichen von 150 x 100 mm2 , 200 x 200 mm2 und 300 x 300 mm2 erhältlich. Es sind zwei Vergrößerungsfaktoren wählbar, nämlich 20- bis 240-fach (Blickfeld 1,44 x 1,04 mm2 bis 17,46 x 12,57 mm2 , Auflösung 13,5 bis 1,2 µm) oder 40- bis 440-fach (Blickfeld 0,72 x 0,51 mm2 bis 8,73 x 6,28 mm2 , Auflösung 6,75 bis 0,6 µm).

Mithilfe der Bildanalysesoftware und einer Digitalkamera können alle Messfunktionen in 2D durchgeführt werden. Zusätzlich ist die Messung des Höhenunterschieds in der vertikalen Z-Achse möglich (Schärfentiefe). Mehrere Ansichtsfenster wie Übersicht, Teileansicht, Elementansicht, Messprotokoll etc. unterstützen eine effiziente Messkontrolle.

Der Kontrollablauf wird automatisch während der ersten Messung des Werkstücks programmiert. Umfassende Toleranzprüfungen der Elemente nach DIN/ISO sowie klar strukturierte Datenprotokolle sind ebenfalls integriert und können über ein Netzwerk exportiert werden.

Um CAD-Dateien vergleichen zu können, gibt es die Mess- und Vergleichssoftware Video CAD EVO. Diese ermöglicht das Messen und Vergleichen zweidimensionaler Geometrien, insbesondere von Profilen aus Kunststoff, Metall und Gummi. Die Prüflinge werden frei positioniert, entsprechend kann die Zeichnung automatisch ausgerichtet werden. Mit individuell angepassten Vergrößerungen wird eine hohe Messgenauigkeit von etwa der Hälfte der Pixelgröße (Auflösung 0,001 mm) erreicht. Durch den Messbereich des Kreuztischs, dessen Ausgangskoordinaten digital angezeigt werden können, wird eine große Messkapazität abgedeckt.

CAD-Dateien können im DXF- oder PDF-Format importiert und die erzeugten Videobilder mit gängigen Windows-Applikationen gedruckt oder exportiert bzw. abgespeichert werden.

Control: Halle 4, Stand 4102

Messwelk GmbH
www.messwelk.de

Unternehmensinformation

Messwelk GmbH

Strietwaldstr. 24
DE 63801 Kleinostheim
Tel.: 06027 5003-0
Fax: 06027 500350

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen