nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
27.02.2015

Video-Dehnungsaufnehmer AVE 2 von Instron

Erweitertes Angebot für die Wegmessung

Video-Dehnungsaufnehmer AVE 2 (Foto: Instron)

Die zweite Generation des Video-Dehnungsaufnehmers AVE 2 (Advanced Video Extensometer) von Instron, Darmstadt, ist nach eigenen Angaben auf maximale Präzision bei Wegmessungen in der Werkstoff- und Komponentenprüfung ausgelegt. Es erfüllt die Anforderungen der Prüfnormen ISO 527, ASTM D3039 und ASTM D638. Diese weiterentwickelte Ausführung verwendet eine vom Gerätehersteller patentierte Messtechnik, mit der eine Echtzeit-Datenrate von 490 Hz und eine Messgenauigkeit von 1 µm erreicht wird. Eine einfache Integration in jede marktübliche Prüfmaschine, die über einen analogen Eingang für ±10 V verfügt, soll problemlos durchzuführen sein. Das Extensometer lässt sich unter unterschiedlichsten Umgebungsbedingungen einsetzen. Temperatur- und Beleuchtungsänderungen sollen für ein zuverlässiges Messergebnis nicht hinderlich sein. Zudem ermöglicht das System erweiterte Dehnungsmessungen mit digitaler Bildkorrelation (Digital Image Correlation, DIC), mit der sich Dehnungen und Verschiebungen innerhalb eines definierten Bereichs auf Oberflächen von belasteten Probekörpern oder Bauteilen optisch in Echtzeit erfassen lassen. Der Dehnungsaufnehmer eignet sich sowohl zum Messen der Steifigkeit (E-Modul) als auch der Bruchdehnung von Proben aus beispielsweise Kunststoffen, Metallen, Verbundwerkstoffen, Fasern, Folien und Biomaterialien.

Instron Deutschland GmbH
www.instron.com

Unternehmensinformation

Instron GmbH

Landwehrstr. 65
DE 64293 Darmstadt
Tel.: 06151 3917-457
Fax: 06151 3917-500

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen