nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
03.11.2003

VI-910

3D-Laserscanner

VI-910

VI-910

Eine neue Entwicklung aus dem Bereich der 3D-Aufnahmetechnologie ist der 3D-Laserscanner VI-910 von Minolta, der laut Hersteller eine zweifach verbesserte Auflösung zum Vorgängermodell VI-900 aufweist. Damit soll er den wachsenden Anforderungen der Industrie im Bereich Qualitätsmanagement, Rapid Prototyping und Reverse Engineering/ CAE besser gerecht werden.

Das portable, 11kg schwere Digitalisierungssystem arbeitet auf der Grundlage des Laser-Abtastverfahrens. Die Objektoberfläche wird in 0,3 Sekunden mit einem Zeilenlaser abgetastet; die reflektierten Strahlen werden digital verarbeitet. Wird das Objekt von mehreren Seiten aus gescannt (z.B. mit dem optionalen Drehteller), so können diese Einzelaufnahmen zu einem vollständigen Objekt zusammengesetzt werden. Die eingebaute Digitalkamera erstellt zusätzlich zum 3D-Scan ein Farbbild, welches als Textur über das Objekt gelegt werden kann (Texturemapping).

Ein 640x480-Pixel-CCD mit vier rotierenden Filtern (für R, G, B und 3D-Vermessung) erfasst 3D-Daten und Farbbilder mit der Qualität von VGA/3-CCD-Kameras. Da jeder einzelne Farbpixel mit einem 3D-geometrischen Punkt korrespondiert, funktioniert das „Mergen“ anhand der Farbbilder einfach und schnell.
Unterwegs können die eingescannten dreidimensionalen Daten auf einer 128-MB-Speicherkarte gesichert werden. Die Scannerbedienung erfolgt durch ein integriertes Bedienfeld und das LCD-Display direkt am Gerät. Drei Objektive (tele: f=25, mittel: f=14, weit: f=8mm) werden vom Hersteller als Standardzubehör mitgeliefert. Je nach Größe können die Objektive ausgewechselt werden.

Unternehmensinformation

Konica Minolta Sensing Europe B.V. Zweigniederlassung Deutschland

Werner-Eckert-Str. 2
DE 81829 München
Tel.: 089 4357156-0
Fax: 089 4357156-99

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen