nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
19.03.2018

Imaging-Software ZEN 2 core von Zeiss Microscopy

Vernetzte Mikroskopie in Materiallaboren

Mit einer Imaging-Software lassen sich alle Mikroskope und Komponenten miteinander verknüpfen. Das erleichtert den Austausch von Analysedaten ebenso wie die Zusammenarbeit über Labor- und Standortgrenzen hinweg.

Imaging-Software ZEN 2 core (© Carl Zeiss Microscopy)

Zeiss Microscopy, Jena, hat die Imaging-Software ZEN 2 core entwickelt. Damit lassen sich in Materiallaboren motorisierte Lichtmikroskope mit Digitalkameras steuern sowie Licht-, Digital-und Elektronenmikroskope in multimodalen Workflows verknüpfen. Durch integrierte, automatisierte Abläufe zur Bilderfassung profitiert der Anwender von der Konsistenz eines wiederholbaren Workflows.

Die Imaging-Software fungiert als Schaltzentrale für eine Vielzahl von Vorgängen. Sie unterstützt ein breites Instrumentenportfolio und ermöglicht so systemübergreifendes Arbeiten. Während des gesamten Arbeitsablaufs – von der ersten Inspektion des Werkstücks in der Fertigungskontrolle bis zur Archivierung der Analyseresultate – nutzen alle Mitarbeiter eine einheitliche Benutzeroberfläche. Die Daten werden zügig bereitgestellt, zwischen den Systemen ausgetauscht und schließlich an Analyse-Arbeitsplätzen ausgewertet.

Mit der Imaging-Software lassen sich laut Hersteller Licht- und Elektronenmikroskopie mühelos verbinden. Denn beide Techniken weisen komplementäre Eigenschaften auf. Während die Lichtmikroskopie dank der natürlichen Bildgebung vor allem Vorteile bei der zügigen Probeninspektion bietet, eröffnet die Elektronenmikroskopie weiterführende Analysemethoden wie die topografische Untersuchung im Nanometerbereich. Die Kombination der Daten beider Verfahren – die sogenannte korrelative Mikroskopie – ermöglicht eine aussagekräftige Charakterisierung der Probe.

Die Imaging-Software bietet außerdem ein zentrales Benutzermanagement. Dieses überzeugt nach Firmenangaben insbesondere bei der standortübergreifenden Zusammenarbeit oder beim Austausch von Analysedaten mit Dienstleistern. So können Qualitätsingenieure standardkonform und mit reproduzierbaren Ergebnissen arbeiten.

Über Rechtezuweisung stellt die Software sicher, dass die benötigten Rollen definitionsgemäß abgebildet werden und in einer den Aufgaben gemäßen Benutzeroberfläche ihre Entsprechung finden. Job-Templates sollen objektive Untersuchungen und verlässliche, wiederholbare Ergebnisse garantieren, auch bei wechselnder Belegschaft und unterschiedlichem Kenntnisstand der Anwender. Außerdem sorgen Archiv- und Datenbankfunktionen dafür, dass die in erweiterten Laborumgebungen anfallenden Datenmengen zu jeder Zeit und an jedem Ort konsistent verfügbar sind.

Carl Zeiss Microscopy GmbH
www.zeiss.com/microscopy

Unternehmensinformation

Carl Zeiss Microscopy GmbH

Carl-Zeiss-Promenade 10
DE 07745 Jena
Tel.: 03641 64-0
Fax: 03641 64-2078

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen