nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
01.08.2002

UV-Zelle

Materialtest mit UV-Licht

UV-Zelle

UV-Zelle

Für die Prüfung von Materialeigenschaften bei Kunststoffen mit Hilfe von UV-Licht hat Rheometric Scientific eine UV-Zelle entwickelt, die für die Herstellung von Materialien wichtige Informationen liefert. Die Messprobe wird hierbei UV- oder anderem speziellem Licht ausgesetzt. Es wird dann in kurzen Zeitabständen gemessen, wie sich das Material unter dem Einfluss des Lichts und bei unterschiedlicher Temperatur verhält.
Die UV-Zelle hat einen Durchmesser von 34 mm und enthält einen aus Quarzglas gefertigten Unterboden, unter dem die Lichtquelle zur Bestrahlung der Probe angeordnet ist. Zusätzlich zur internen Lichtquelle lässt sich auch eine externe Lichtquelle anschließen, so dass auch andere Lichteinflüsse getestet werden können. Die obere Messplatte ist aus Titan, Stahl oder Glas. Die Aufnahmeplatten lassen sich leicht herausnehmen, wodurch das Arbeiten mit harten und weichen Materialproben äußerst einfach ist. Die untere Platte lässt sich mit Luft erhitzen und auch abkühlen. Somit können Temperaturbereiche von Raumtemperatur bis +200°C durchfahren werden. Die Luftströmung wird dabei so geführt, dass sie nicht an die Probe gelangt und die Messung stört. Zum Sicherstellen einer stabilen und homogenen Temperatur der Probe - besonders bei hohen Temperaturen - lässt sich die Zelle mit einem oberen Ofen kombinieren. Die Zeitdauer und der Betrieb (Ein- bzw. Ausschalten) der Lichtquelle kann vom Testinstrument aus gesteuert werden. Es lassen sich somit vollautomatisierte Messungen ohne Benutzerüberwachung durchführen und das Aushärteverhalten des Materials bestimmen.

Unternehmensinformation

Rheometric Scientific Gmbh

Kronwinkler Str. 31
DE 81245 München
Tel.: 089 810591-0

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen