nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
14.04.2005

Unigrav + Signumeric

Flexibel und schnell

Unigrav + Signumeric

Unigrav + Signumeric

CNC- Markieranlagen der Firma Joachim Richter, Konken, des Typs Unigrav (ritzen, prägen, lasern mit 2 bis 5 Verfahrachsen) und Echtzeit-Kamerasysteme (bis zu 5 Auswertungen/s) können laut Hersteller über die hauseigene Software Signumeric intelligent integriert werden. Mit Richter-Sondermaschinen können demnach Beschriftungen schnell und zuverlässig in Klartext, 2D-DataMatrix-Codes und auch als Vektorgrafiken durchgeführt und und verifiziert werden. Das Beschriftungsobjekt fährt in die Maschine, wird gegebenenfalls gespannt, vermessen und dann beschriftet. Danach wird mittels einer Rücklesung durch ein Kamerasystem (OCR/OCV) die Markierungsqualität überprüft. Aufgrund der hohen erzielten Präzision laufen diese Schritte nach eigenen Angaben selbst unter schwierigen Bedingungen sehr schnell ab. Die selten auftretenden Fehler können demnach sicher erkannt und gemeldet werden.

Die Maschinen des Anbieters können mit allen gängigen Industrie-Schnittstellen kommunizieren. Durch die große Flexibilität der eingesetzten Komponenten und einer objektorientierten Software-Struktur können diese Systeme nach Herstellerangaben leicht der Produktionslinie angepasst werden. Dank der hohen Effizienz der Mess- und Kodierungssysteme lassen sich demnach die Qualität steigern und Kosten einsparen.

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen