nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
02.07.2009

Ultraschall-Temperaturmessgerät Ultratemp 6000

Mit Ultraschall

Ultraschall-Temperaturmessgerät Ultratemp 6000

Ultraschall-Temperaturmessgerät Ultratemp 6000

Das Ultraschall-Temperaturmessgerät Ultratemp 6000 von Sikora, Bremen, wurde für die zuverlässige Messung von Polyethylen (PE)-Schmelzen maßgeschneidert. Während der Produktion von PE-Rohren und -Schläuchen spielt die Schmelzetemperatur eine entscheidende Rolle, da sie sowohl die Produktqualität als auch die Produktivität des Extrusionsprozesses beeinflusst.

Das neue Gerät ist ein berührungsloses Schmelzetemperaturmesssystem, das auf nicht invasiver Ultraschalltechnologie basiert. Es misst die Schmelzetemperatur präzise während des Produktionsprozesses und hat keinen Einfluss auf die Fließeigenschaften der Schmelze. Gleitreibungseffekte, die bei der Verwendung von Thermoelementen die Temperaturmessung beeinflussen, werden eliminiert. Das Gerät sichert nach Angaben des Herstellers eine homogene Schmelzeviskosität für den Extrusionsprozess und vermeidet eine frühzeitige Vernetzung nach dem Sieben, welche zu Verfärbungen und Scorches im PE-Material führen kann. Das Temperaturmesssystem soll die Laufzeit und die Produktivität der Extrusionslinie optimieren.

Die Messtechnologie basiert auf präzisen, hochtemperaturbeständigen Ultraschallsensoren. Der Adapter mit den Ultraschallsensoren ist im Fließkanal zwischen dem Extruder und dem Spritzkopf positioniert. Im Gegensatz zu konventionellen Methoden haben die Ultraschallsensoren keinen Einfluss auf die PE-Schmelze, da sich die Sensoren außerhalb des Fließkanals befinden. In der Folge wird der Extrusionsprozess von den Sensoren nicht beeinträchtigt. Die extrem hohe Messrate soll eine schnelle Reaktionszeit ermöglichen und sogar kleinste Temperaturänderungen erfassen. Somit ist das Gerät laut Hersteller ein effizienter Partner in der Rohr- und Schlauchfertigung. Das System leistet demnach einen wichtigen Beitrag zur Prozessoptimierung und Kostenreduzierung an der Extrusionslinie.

In sämtlichen Fertigungslinien kann das Gerät mit den Anzeige- und Regelsystemen EcoControl 600, 1000 und 2000 kombiniert werden. Die Prozessorsysteme übernehmen neben der numerischen und grafischen Darstellung der Messwerte auch die Anzeige von Trend- und Statistikwerten. Darüber hinaus wird eine Protokollierung der Messwerte sichergestellt. Alternativ wird das Gerät direkt mit einer Profibus-DP-Schnittstelle geliefert.

Unternehmensinformation

SIKORA AG

Bruchweide 2
DE 28307 Bremen
Tel.: 0421 48900-0
Fax: 0421 4890090

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen