nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
26.06.2018

Typerkennungssystem Objectmatch 3D von Omni Control

Typerkennung und -kontrolle anhand der Form

Oft versagen marktübliche RFID- oder 2D-Bildverarbeitungssysteme beim Erkennen von Form und Farbe unterschiedlicher Objekte in der Produktion. Mit einer Lösung, die auf einer 3D-Kamera basiert, soll nun eine präzise Typerkennung möglich sein.

Typerkennungssystem Objectmatch 3D (© Omni Control)

Der Offenburger Messgerätehersteller Omni Control bietet für die Aufgaben der Qualitätssicherung Komplettlösungen oder auch Module für die optische Prüfung an. Dabei werden vorwiegend Bildverarbeitungs- und Lasertechnologien eingesetzt.

Zur Kontrolle robotergestützter Montage, automatischen Kontrolle manueller Pack- und Stapelvorgänge und Pick&Place-Applikationen hat der Systemanbieter das Typerkennungssystem Objectmatch 3D auf Basis einer 3D-Kamera entwickelt. Es erkennt in einer Produktion den korrekten Teiletypen anhand der Form noch vor der Weiterverarbeitung. Dies geschieht sogar nahezu unabhängig von der Farbe des Objekts.

Die Technik

Zur Anwendung kommt eine moderne 3D-Kamera. Zusätzlich können noch 2D-Daten ausgelesen und verarbeitet werden, so dass das System am Objekt angebrachte Labels erkennen und kontrollieren kann. Durch den Einsatz verschiedener Kameratypen lassen sich Objektgrößen von 5 cm bis 500 cm erfassen. Neue Typen kann der Anwender in dem PC-gestützten System selbst anlernen (Teach-Modus). Je nach Aufgabe können auch mehrere 3D-Kameras kombiniert werden.

Die Funktionsweise

Das System verwendet 3D-Kameras auf der Basis der Laufzeit oder Phasenmessung für verschiedene Anwendungen. Beispielsweise werden in einer Applikation Kunststoffteile in der Größe von ca. 800 mm x 500 mm x 150 mm vor der Lackierung in einer Roboterzelle sicher identifiziert. Die Teile variieren in Farbe und Form und hängen an einem Tragegestell. Sie fahren langsam mit konstanter Geschwindigkeit in die Lackierkabine. Da eine reine 2D-Bildverarbeitung zu unsicher ist, wurde ein kombinierte 3D-/2D-Time-of-Flight-Kamera gewählt. Über die Tiefeninformation lassen sich die Teile dann sicher identifizieren. Der erkannte Teiletyp wird der übergeordneten Steuerung gemeldet, bei Abweichung wird eine Warnmeldung erzeugt.

Die Einsatzgebiete

Das Typerkennungsgerät bietet nach Herstellerangaben den größten Nutzen überall dort, wo die klassische Infrastruktur für eine Typerkennung wie RFID, Magnettags oder ähnliches zu umständlich ist und 2D-Bildverarbeitung versagt.

Typische Anwendungen sind beispielsweise die Kontrolle des korrekten Teiletyps vor dem nächsten Weiterverarbeitungsschritt, z. B. in einer robotergestützten Montage oder Lackierung. Darüber hinaus ist das System auch einsetzbar bei Kontrollen von Palettier- und Packvorgängen, aber auch für die Kontrolle von großen Spritzgießteilen auf Vollständigkeit und korrekter Ausformung. Die Kontrolle auf vollständige Montage oder Bestückung ergänzt das Spektrum der Anwendungsmöglichkeiten; es erfolgt in 3D und Farbe.

Omni Control Prüfsysteme GmbH
www.omni-control.de

Unternehmensinformation

Omni Control Prüfsysteme GmbH

In der Spöck 10
DE 77656 Offenburg
Tel.: 0781 991412
Fax: 0781 991411

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen