nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
05.06.2008

TXG-Kameras

Mit Gigabit-Ethernet-Interface

TXG-Kameras

TXG-Kameras

Baumer Optronic, Radeberg, hat seine TX-Serie mit Gigabit-Ethernet-Interface ausgestattet. Bei den neuen TXG-Kameras stehen 13 Gigabit-Ethernet-Modelle mit Auflösungen von VGA bis 5 Megapixel in Monochrom- und Farbausführung zur Verfügung.

Nach Angaben des Herstellers sind die Kameras für den Einsatz in unterschiedlichen Umgebungen ausgelegt. Die vielseitigen Funktionen, die kleine und gleichzeitig robuste Bauform sowie der niedrige Energiebedarf empfehlen die Serie demnach für die meisten industriellen Applikationen. Dank der GigE-Vision-Konformität sind die Kameras sowohl mit der eigens mitgelieferten Treibersoftware als auch mit den etablierten Bildverarbeitungslösungen Plug-and-Play-fähig.

Über das neu entwickelte generische Softwareinterface Baumer-GAPI lassen sich alle Kameras des Herstellers unabhängig von ihrer Übertragungsschnittstelle identisch ansteuern und auch gleichzeitig betreiben. Die Einbindung kann sowohl in Windows- als auch in Linux-basierte Programmierumgebungen für verschiedene Programmiersprachen erfolgen. Ein leistungsfähiges Software Development Kit (SDK) mit vielen Beispielprogrammen und integrierten Hilfen soll den Aufwand dafür reduzieren und eine einfache Wartung ermöglichen. Ein neu entwickelter Viewer gewährleistet die sofortige Evaluierung der leistungsfähigen Kamerafunktionen und ist ein unentbehrliches Hilfsmittel für die Fehlersuche, so der Hersteller. Für zeitkritische Applikationen werden sogenannte Filtertreiber mitgeliefert, welche die eintreffenden Bilddaten erkennen und einer beschleunigten Verarbeitung unterziehen. Das soll die CPU-Last sehr gering halten, ohne die Breite der verwendbaren Netzwerkkarten einzuschränken.

Unternehmensinformation

Baumer Optronic GmbH

Badstr. 30
DE 01454 Radeberg
Tel.: 03528 4386-0
Fax: 03528 4386-86

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen