nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
11.03.2002

Trio

Portables Digitalisiersystem

Trio

Trio

Die komplette Digitalisierung beliebiger Objekte ermöglicht das portable Digitalisiersystem Trio - eine gemeinsame Entwicklung von Opton, Japan, und Metronor, Norwegen (Vertrieb: Eiden & Schmidt). Es erzeugt hochgenaue Punktewolken direkt in Objektkoordinaten. Das System besteht aus zwei Komponenten: einem Scanner auf Moiré-Technik und einem optoelektronischen Koordinatenmessgerät. Beide Systeme sind so synchronisiert, dass die Lage des Scanners zu dem Zeitpunkt erfasst wird, zu dem er die Oberflächen scannt. Diese Technik hat Vorteile gegenüber Systemen, die den Scanner über das Objekt bewegen, da hochgenaue Messdaten auch unter schwierigen Bedingungen gewonnen werden, wie z.B. beim Digitalisieren von Formwerkzeugen direkt im Presswerk. Mit dem Metronor-Koordinatenmessgerät wird das Objektkoordinatensystem vor dem Digitalisiervorgang bestimmt, so dass alle Messdaten direkt in "korrekten" Koordinaten erfasst werden. Zeitaufwändige und fehlerträchtige Nacharbeiten wie z.B. das Matchen sind nicht erforderlich. Ergänzend können vom Scanner nicht einsehbare Bereiche wie Spalten oder Bohrungen mit dem Tastsystem des Metronor-Systems gemessen werden.

Unternehmensinformation

pax engineering GmbH

Essener Str. 8
DE 66606 St. Wendel
Tel.: 06853 9136-17
Fax: 06853 9136-29

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen