nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
01.08.2012

Thermographie-Prüfgerät mobiles Messsystem C-CheckiR

Thermografie für Verbundwerkstoffe

Thermographie-Prüfgerät mobiles Messsystem C-CheckiR

Zur zerstörungsfreien Prüfung von Verbundwerkstoffen bietet AT – Automation Technology, Bad Oldesloe, ein Thermografie-Prüfgerät an. Das mobile Messsystem C-CheckiR basiert auf dem Verfahren der aktiven Thermografie. Es soll Defekte wie Delaminationen, Luft- und Wassereinschlüsse oder gelöste Strukturverklebungen mit hoher Zuverlässigkeit erkennen können. Als Vorteil für den Anwender sieht der Hersteller, dass das Gerät über einen Tablet-PC mit Touchscreen und einer intuitiv anwendbaren Benutzeroberfläche leicht zu bedienen ist. Zur Durchführung der Inspektionsarbeiten soll kein extra geschultes Personal benötigt werden. Für alle üblichen Inspektionsarten und Materialien (z. B. CFK, GFK) sind entsprechende Voreinstellungen vorhanden. Der Messvorgang soll in wenigen Sekunden durchführbar sein. Über die thermische Anregungsquelle wird im Messobjekt ein Wärmefluss hervorgerufen. Dabei wird das Verhalten der Wärmeausbreitung von einer Infrarotkamera aufgezeichnet und anschließend von einer Software analysiert. Als Ergebnis erhält der Prüfer ein aussagekräftiges Bild, das flächendeckend die innere Bauteilstruktur aufzeigt und vorhandene Defekte lokalisiert. Der gesamte Messaufbau ist an einem Gestell montiert und kann an der gewünschten Position des Prüfobjekts platziert werden. Auch vertikale Oberflächen sollen sich schnell und einfach prüfen lassen, da das Gestell mit Vakuum-Saugfüßen ausgestattet ist. Diese können per Knopfdruck befestigt werden.

AT – Automation Technology GmbH
www.automationtechnology.de

Unternehmensinformation

AT-Automation Technology GmbH

Hermann-Bössow-Str. 6-8
DE 23843 Bad Oldesloe
Tel.: 04531 88011-0
Fax: 04531 88011-20

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen