nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
06.03.2006

ThermaCAM P50F

Durch Flammen sehen

ThermaCAM P50F

ThermaCAM P50F

Das Modell ThermaCAM P50F der Flir Systems GmbH Germany, Frankfurt, wurde speziell konstruiert, um das Innere von industriellen Hochtemperatur-Öfen, Heizungen und Kesseln zu inspizieren, während diese in Betrieb sind. Dazu ist das Sehen durch Flammen hindurch notwendig – und jetzt laut Hersteller auch möglich. Die scharfen vollradiometrischen Bilder der Kamera und die exakte Temperaturmessung enthüllen demnach typische Probleme wie Koken, Verzunderung und Ablagerungen von Schlacken. Durch die genauen Temperaturangaben über die gesamte Oberfläche (im Gegensatz zu einfachen Punktpyrometern, die Temperaturen nur an einzelnen Punkten messen) soll die Kamera eine schnellere Untersuchung in kritischen und gefährlichen Umgebungen ermöglichen.

Mit ihrem Sensor, einem ungekühlten Mikrobolometer-Detektor, ist die Kamera in weniger als einer Minute einsatzbereit. Da sie keine Zeit zum Abkühlen benötigt, steht der Anwender bei der Untersuchung wesentlich kürzer neben den extrem heißen Öfen. Die Kamera ist mit einem abnehmbaren Hitzeschild ausgerüstet, das die Hitze reflektiert und so Gerät und Anwender schützt. Kalibriert ist die Kamera für einen Temperaturbereich von 300 bis 1500 °C mit einem internen Spektralband von 3,9 µm und einer hohen thermischen Empfindlichkeit, die Temperaturunterschiede von nur 0,6 °C misst. Neben der P50F wird auch ein Basismodell P25F ohne abnehmbares LCD-Display mit Fernbedienung erhältlich sein.

Das komplette Paket beinhaltet bei beiden Kameras auch die ThermaCAM-Quick-View-Software für die einfache Analyse der aufgenommenen vollradiometrischen Infrarot-Aufnahmen. Mit ihr lassen sich auch einfache Berichte im PDF-Format erstellen.

Unternehmensinformation

FLIR Systems GmbH

Berner Str. 81
DE 60437 Frankfurt
Tel.: 069 950090-0
Fax: 069 950090-40

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen