nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
01.03.2004

ThermaCAM EM

Akustischer Alarm

ThermaCAMEM

ThermaCAMEM

Die Echtzeit-Infrarotkamera ThermaCAM EM von Flir Systems, Frankfurt, wurde mit einem Alarm ausgestattet: Bei Überschreiten einer Fehlerschwellentemperatur ertönt in der Kamera ein akustischer Alarm, und gleichzeitig erscheint ein Farbalarm auf dem Bildschirm, welcher die betroffene Komponente farblich eindeutig im Wärmebild markiert.

Die Kamera ist ein kompaktes, batteriegestütztes und portables Werkzeug mit einem Gewicht von weniger als 700g. Durch ihre kompakten Maße und die robuste Ausführung in Schutzart IP54 mit Staub- und Spritzwasserschutz eignet sie sich nach Herstellerangaben für den mobilen Einsatz vor Ort.
Sobald die Kamera z.B. auf eine Komponente oder einen Anlagenteil gerichtet wird, erscheint auf dem großen 2,5“-LCD-Farbdisplay ein klares Echtzeit-Wärmebild. Es zeigt sofort solche Stellen, die potenzielle Zuverlässigkeits- und Sicherheitsprobleme in sich bergen, die durch überlastete oder überhitzte Betriebsmittel, schadhafte Isolierungen oder fehlerhafte Verbindungen verursacht werden. Gleiches gilt für Temperaturunterschiede, die Korrosion, fehlerhafte Verbindungen, undichte Stellen in Dächern, feuchte Wände und andere Fehler aufdecken.

Für jeden der angezeigten 19200 Punkte können exakte Einzeltemperaturwerte in einem Bereich von –20 bis +250°C (optional bis 900°C) mit einer Empfindlichkeit von 0,12°C angezeigt werden. Mit dem in die Kamera integrierten Laserpointer LocatIR lassen sich laut Hersteller die in den Wärmebildern entdeckten heißen Stellen exakt dem Problembereich auf dem physikalischen Ziel zuordnen.

Unternehmensinformation

FLIR Systems GmbH

Berner Str. 81
DE 60437 Frankfurt
Tel.: 069 950090-0
Fax: 069 950090-40

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen