nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
03.03.2005

tetronom und oktonom

Auch als Kugelstab

Besondere Ausführungsformen eines dreidimensionalen Prüfkörpers sind das tetronom und das oktonom der metronom AG, Mainz. Deren Stäbe bestehen aus CFK-Rohren mit magnetischen Endstücken. Die Prüfkörper sind laut Hersteller praktisch unempfindlich gegenüber Temperaturabweichungen, sehr leicht und für den Transport ausreichend robust. Sie lassen sich demnach in kürzester Zeit problemlos und sehr genau reproduzierbar zusammenbauen und aufstellen. Aus einer Messung der vier bis sechs Kugeln lassen sich die Kugelabstandsabweichungen der Stäbe, die Maßstabsfaktoren in den drei Koordinatenachsen sowie die Rechtwinkligkeitsabweichungen der Achsen zueinander berechnen.

Zusammen mit einer geeigneten tetronom-Kugelstabhalterung lassen sich die Stäbe in einer Reihe aneinander legen, so dass ein Kugelstab entsteht. Damit kann das tetronom auch in größeren Messbereichen für Messungen entlang der Achsen bzw. Raumdiagonalen eines KMG eingesetzt werden.

Die Antast- und die Mehrfachtaster-Abweichungen können nach Herstellerangaben ohne eine zusätzliche Prüfkugel mit beiden Prüfkörpern bestimmt werden.

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen