nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
07.12.2016

Symbio Web von Ploetz + Zeller

BPM mit integriertem Variantenmanagement

Mit dem webbasierten Symbio Web von Ploetz + Zeller kann BPM weltweit mit einer serverseitigen Infrastruktur betrieben werden. Eine Installation am Client ist nicht notwendig, stattdessen nur ein Browser. Das Management der Prozessarchitektur erfolgt über die Weboberfläche wie auch der Aufbau von Organisationen, IT- und Anforderungsstrukturen.

Zu Teilprozessen lassen sich Varianten etwa zu standort- oder produktspezifischen Prozessen erstellen, die mit globalen oder lokalen Informationen gepflegt werden können. Die Variante kann nur durch die Funktion „Variante lokalisieren“ verändert werden. Beim Lokalisieren werden im Hintergrund die notwendigen Informationen festgehalten. Damit besteht die Möglichkeit auch Fit/Gap-Informationen zu hinterlegen und diese vom Editor abzufragen. Veröffentlicht werden dann spezifische Prozesshäuser, die jeweils die korrekt zugeordnete Variante für einen Anwender aufzeigt.

Bestehende Objekte (bspw. zwei Rollen) können konsolidiert werden. Ein Master-Objekt wird definiert, dessen Attribute für das neue konsolidierte Objekt übernommen werden. Somit werden Redundanzen im Datenmodell reduziert.

Neu versionierte Repository-Objekte, die an Prozessen verknüpft sind, werden automatisch mit der neuesten Version in den Prozessen aktualisiert.

Tasks, Events und Gateways können anhand der BPMN 2.0-Notation verschiedene Typen darstellen. Eine Task kann bspw. durch die Typen "Senden" und "Empfangen" spezifiziert werden.

BPMN 2.0-Prozessmodelle können über die bidirektionale Schnittstelle als XML-Datei in Symbio importiert oder exportiert werden.

Unternehmensinformation

Ploetz + Zeller GmbH

Einsteinring 41-43
DE 85609 Aschheim bei München
Tel.: 089 890635-0
Fax: 089 890635-55

Internet:www.p-und-z.de
E-Mail: info <AT> p-und-z.de



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen