nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
14.09.2015

Starres Boroskop PCE-RS 40 und PCE-RS 27 von PCE Deutschland

Kleine Bauteile schnell inspizieren

Boroskop PCE-RS-Serie (Foto: PCE Deutschland)

Die PCE Deutschland GmbH, Meschede, hat das starre Boroskop PCE-RS 40 und PCE-RS 27 auf den Markt gebracht. Mit der robusten PCE-RS Serie lassen sich laut Hersteller Sichtprüfungen leicht und schnell durchführen. Es ist nicht mehr nötig Bauteile auszubauen, um verdeckt liegende Zonen zu begutachten.

Das Boroskop besteht aus einem äußeren Hüllrohr mit Lichtleiter, Kabelansatz und Okular, einem inneren Hüllrohr mit Distanzstück und Objektiv und einem Ablenkprisma mit Linsen und Abstandshülsen. Es verfügt über ein Linsensystem mit einem Sichtfeld von 45°, die Ausleuchtung erfolgt über eine integrierte LED-Lampe.

Das PCE-RS-40 hat einen Durchmesser von 4 mm und eine Länge von 432 mm, das PCE-RS 27 hat einen Durchmesser von 2,7 mm und eine Länge von 175 mm. Die verschiedenen Arbeitslängen machen das Boroskop laut Hersteller sehr vielseitig und vor allem schnell einsetzbar.

Es ist klein und handlich und kann für Inspektionen von sehr kleinen Objekten genutzt werden. Dabei liefert das PCE-RS 40 nach Firmenangaben besonders hochauflösende Bilder mit einer hohen Bildschärfe. Es wird hauptsächlich für die Inspektion von Motoren, Trafos, Ventilsitzen, Triebwerke oder Turbinen eingesetzt.

PCE Deutschland GmbH
www.warensortiment.de

Unternehmensinformation

PCE Deutschland GmbH

Im Langel 4
DE 59872 Meschede
Tel.: 02903 97699-0
Fax: 02903 97699-29

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen